BannerbildImpression von der 1. Brandenburger Nachhaltigkeitsplattform in CottbusDie Preisträger des Projekt Nachhaltigkeit 2019 aus dm RENN.mitte-Gebiet, Foto: WessollekBannerbildRENN.mitte-Jahrestagung 2019BannerbildProjekt "Bewusst zu Gast"BannerbildBannerbild

Urlaub und Erholung mit Naturerleben und Schutz der Artenvielfalt verbinden: Projekt "Voluntourismus für biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften"

27. 07. 2020

Für immer mehr Menschen gewinnt Natururlaub in Deutschland an Bedeutung. Zugleich will mehr als die Hälfte der Bevölkerung bereits laut Naturbewusstseinsstudie 2017 mehr für die Erhaltung der biologischen Vielfalt tun. Hierfür werden in einer Partnerschaft zwischen Schutzgebietsträgern und touristischen Anbietern im Projekt "Voluntourismus für biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften" gezielt Angebote entwickelt – etwa um Eichenquartiere zu pflegen oder Streuobstwiesen in Biosphärenreservaten und Naturparken zu erhalten. Das Bundesamt für Naturschutz fördert das Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt mit Mitteln des Bundesumweltministeriums über drei Jahre mit insgesamt mehr als 440.000 Euro.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat dazu erklärt: "Urlaub und Erholung in Deutschland mit einem aktiven Naturerleben verbinden – das ist ein Ansatz, der während der Corona-Zeit immer mehr Zuspruch erfährt. Deutschland bietet mit seinen 138 Nationalen Naturlandschaften einzigartige Naturerlebnisse für Reisende und einen hohen Erholungs- und Freizeitwert auf einem Drittel der gesamten Landesfläche. Daher wollen wir nachhaltige Erholung in diesen Gebieten gezielt fördern und weiterentwickeln…“

BfN-Präsidentin Prof. Dr. Beate Jessel erläuterte: "Natur auf neuen Wegen erleben, einen gesellschaftlichen Beitrag leisten oder Gleichgesinnte kennenlernen ‒ die Gründe, sich für einen ehrenamtlichen Urlaubseinsatz zu entscheiden, sind vielfältig. Deshalb ist es folgerichtig, dass im Projekt unterschiedliche Angebote für buchbare Pauschalurlaube und Work and Travel-Reisen konzipiert und umgesetzt werden, welche die Arbeit der Schutzgebiete unterstützen und damit zugleich den Schutz der Biologischen Vielfalt voranbringen."

Mit dem Projekt "Voluntourismus für biologische Vielfalt" macht sich der Verband Nationale Naturlandschaften e.V. gemeinsam mit dem Förder- und Landschaftspflegeverein Biosphärenreservat Mittelelbe e.V., der Schutzstation Wattenmeer e.V., dem Naturpark Südschwarzwald e.V., der Ecocamping Service GmbH und dem Reisecenter am Stresemannplatz GmbH & Co.KG für den Naturschutz in Nationalen Naturlandschaften stark.

Die Urlaubskonzepte sollen das Bewusstsein in der Gesellschaft für den Wert der biologischen Vielfalt fördern und mehr bürgerschaftliches Engagement für die Natur ermöglichen. Das Projekt entwickelt innovative Wirtschaftsmodelle und Angebote für nachhaltigen Tourismus in Deutschland, zum Beispiel beim Moorschutz und der Pflege von Biotopen im Müritz-Nationalpark oder beim Erhalt der Auenpfade im Biosphärenreservat Mittelelbe. Auch die Mitarbeit bei einfachen Monitoringaufgaben, wie Besucherzählungen, Pegelmessungen, Arterfassungen ist denkbar. Damit wird auch dem Wandel im ehrenamtlichen Engagement Rechnung getragen….

Quelle: Pressemitteilung des BMU Nr. 108/20 vom 08.07.2020. Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Bundesamt für Naturschutz

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Urlaub und Erholung mit Naturerleben und Schutz der Artenvielfalt verbinden: Projekt "Voluntourismus für biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften"

TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN