Gemeinschaftswerk NachhaltigkeitTagung Nachhaltige KommuneUkraine-InfoAuszeichnungsveranstaltung Projekt N RENN.mitteAusstellung in Lübbenau
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

nachgefragt - Wege in die Zukunft in Brandenburg

Der Podcast aus Brandenburg, indem wir, Katja Neugebauer und Julia Clausner, lokale Projekte zur nachhaltigen Entwicklung und die Menschen dahinter treffen. So wollen wir zeigen, welche verschiedenen Wege es in die Zukunft Brandenburgs gegangen werden und laden Sie ein, sich genau wie wir von der Begeisterung anstecken und inspirieren zu lassen!

 

Viel Spaß beim Reinhören - wir wünschen gute Unterhaltung:

 

 

Marktkost - nachhaltig Mittagessen

 

Folge 1
Oktober/November 2022

 

 

Weiterlesen

In unserem ersten Podcast treffen wir Laura, die Gründerin von MARKTKOST. Marktkost bietet eine innovative Lösung für alle Unternehmen ohne Kantine: Ganz ohne Verpackungsmüll liefern Sie leckeres und gesundes Mittagessen in die Region Brandenburg und Berlin. Wie das geht? Hören Sie rein!

 

Wer neugierig geworden ist, findet hier weitere Infos:

https://marktkost.de/

Freie Schule Baek

 

Folge 2

November 2022

 

 

Weiterlesen

Unser zweiter Podcast führt uns an die freie Schule Baek. Der Landweg e.V. hat diese Schule zusammen mit einem Kindergarten 1999 gegründet. Die Schule ist eine Ganztagsschule mit Schwerpunkt auf der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und wurde im Mai diesen Jahres mit dem Nationalen Preis - Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Hören Sie rein!

 

Wer neugierig geworden ist, findet hier weitere Infos:

https://landweg.org/

 

Und hier schon mal die Vorschau auf Folge 3:

 

 

Wir sprechen mit Queenie Nopper vom Lübbenaubrücke e.V. in Lübbenau/Spreewald. Wie Altstadt und Neustadt gut zusammengebracht werden können und was es mit diesem Gleis 3 auf sich hat. hören Sie beim nächsten Mal!

 


Sie kennen Initiativen/Vereine/Unternehmen, die sich hier unbedingt vorstellen sollten? Oder sind selbst auf einem neuen Weg?

Dann melden schreiben Sie uns gern eine Mail mit dem #nachgefragt und dem Namen der Organisation an .

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

Veranstaltungen