Tag der Dörfer 2013 in Raddusch

"Dorf heißt Zukunft"

Der 6. Tag der Dörfer fand am 19.10.2013 in Raddusch/Spreewald statt. 
Dass dieses Ereignis zum 6. Mal mit großer Akteursbeteiligung stattfand, spricht u.a. für die Wichtigkeit einer solchen Plattform zum Vernetzen und Austauschen für die Bewohnerinnen und Bewohner der Dörfer und des ländlichen Raumes. Gleichzeitig entwickelt sich dieser Tag zu einem anerkannten Instrument des Lernens und gegenseitig Motivierens und wirkt nachhaltig auf das jeweilige dörfliche Engagement. Wichtig ist den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, von den Erfahrungen der anderen Dörfer zu lernen, sich einbringen zu können und von der Politik wahrgenommen zu werden.

Ebenso zeigen sie sich für neue Ideen aus der Wissenschaft für eine ganzheitliche Entwicklung ihrer Dorfgemeinschaften aufgeschlossen. Stärker müssen die gewählten Kommunal- und Landesvertreter einbezogen werden, um das breite und differenzierte Bild des Brandenburger ländlichen Raumes auch in den Kommunalgesetzen neu verankern zu können. Die Politik muss ebenso das Umdenken erlernen: Nicht die Einsparmöglichkeiten sind in erster Linie ökonomisch sinnvoll und auszuloten, sondern die Orientierung an den Grundbedürfnissen und dem Gemeinwohl für die Menschen aller Regionen des Bundeslandes müssen bestimmend werden. Ein Flächenland wie Brandenburg lebt von der aktiven Mitwirkung seiner Bewohner und braucht deshalb viele unterschiedliche Spiegel, um die jeweiligen Entwicklungen darzustellen, gegebenenfalls untereinander zu vergleichen und um auch als gegenseitige Multiplikatoren zu wirken.

 

Dokumentation

TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN