RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Statt weißen Flecken, bunte Vielfalt entdecken!

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Statt weißen Flecken, bunte Vielfalt entdecken!
 
Ort:
14542 Werder (Havel)
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
MLUK: LA21-Kleinprojekteförderung
 
Beginn:
28. 10. 2020
 
Ende:
28. 02. 2021
 
Ebene:
Region
 
Handlungsfelder:
  • nachhaltiger Konsum (Fairer Handel, Ökologische Produkte ...)
  • Gründung / Vernetzung von Initiativen
  • Nachhaltiges Wirtschaften (Regionale Kreisläufe und Vermarktung, umweltfreundliche Produkte ...)
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Seniorinnen / Senioren
  • Unternehmen
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Mit https://ernaehrungsratspreewald.de/ wurde eine Online-Plattform geschaffen, auf der sich regionale und nachhaltige Anbieter im Bereich der Ernährungswirtschaft im Spreewald finden lassen. Ein begleitendes Magazin stellt ausgewählte Angebote ausführlich vor. Die Rubrik "Presse" gibt Hinweise auf aktuelle Entwicklungen in der Region oder zu passenden Themen wie solidarischer Landwirtschaft, Bodenschutz, etc.

Im November und Dezember 2020 arbeiteten viele der Aktiven selbstständig an ausgewählten Aufgaben; es wurden lizenzfreie Bilder zur Ausgestaltung recherchiert, Texte verfasst und überarbeitet und vor allem Adressen und Informationen zu regionalen Erzeuger*innen und Angeboten im Ernährungsbereich recherchiert. Parallel gab es einen permanenten, bilateralen Austausch, v.a. zu technischen Fragen mit dem Webadministrator. Auf Anregung eines Mitglieds wurde auch an einem Seminar zu Rechtsfragen teilgenommen. Dadurch konnten wir zusätzliches Wissen zu Datenschutz und Informationspflichten auf öffentlichen Vereinsseiten wie der geplanten Online-Plattform klären. Eine weitere unerwartet positive Entwicklung war die Einbindung eines lokalen Künstlerateliers im Lübben zur Schaffung einer höheren Identifikation des Projektes mit der Region Spreewald. Über das Online-Tool Tricider konnten trotz Beschränkung der Abstimmungsprozesse auf den digitalen Raum, sich alle Aktiven auch sehr gut in diesen Entwicklungs- und Entscheidungsprozess einbringen.
Im Januar konnten die vorbereiteten Inhalte eingepflegt werden und die Online-Plattform eingerichtet. Die technischen Feinarbeiten, die bis zur Veröffentlichung notwendig sind (Anpassung an mobile Endgeräte, Verlinkungen, Korrekturen von Adressen, SEO-Überarbeitung der Magazinbeiträge zu ausgewählten Inhalten... ), haben sich weiter bis in den Februar gezogen.

Durch die intensive Zusammenarbeit an dem Online-Projekt hat sich ein gutes Team gebildet, welches auch in Zukunft ein hohes Interesse hat, an der Plattform weiter zu arbeiten. Durch den professionellen Auftritt gibt es auch bei ähnlich ausgerichteten Institutionen ein erhöhtes Interesse für die engere Zusammenarbeit, die letztendlich der Weiterentwicklung der Plattform förderlich ist und ihren Erhalt absichert.



Publikationen:

Webseite: https://ernaehrungsratspreewald.de/


Ansprechpartner:
Name:
Anne Kienappel-Golla
 
Institution:
Ernährungsrat Spreewald
 
Straße:
Bahnhofstr. 2
 
Ort:
16515 Oranienburg
 
E-Mail:
annekienappel@posteo.de
 
Telefon:
 
Fax:
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022