BannerbildGemeinschaftswerk NachhaltigkeitBannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gläserne Lern(t)räume - Abenteuer, Lernen und Erlebnis i der Natur

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Gläserne Lern(t)räume - Abenteuer, Lernen und Erlebnis i der Natur
 
Ort:
14641 Nauen, OT Berge
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
MLUK: Aktion Nachhaltige Entwicklung - Lokale Agenda 21
 
Beginn:
01. 07. 2020
 
Ende:
09. 08. 2021
 
Ebene:
Bundesland
 
Handlungsfelder:
  • nachhaltiger Konsum (Fairer Handel, Ökologische Produkte ...)
  • Forschendes Lernen (Exkursionen, Experimente... )
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
  • Erwerb sozialer Kompetenzen
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Auf unserem Jugendhof im havelländischen Berge betreuen wir vollstationär Kinder und Jugendliche mit einem intensivpädagogischen Bedarf.
Gleichzeitig wird der Hof als ökologisches Modellprojekt geführt: Es werden Früchte, Gemüse und Getreide nach Bioland-Richtlinien angebaut, die Energie und das Wasser werden nachhaltig gewonnen, das Abwasser wird natürlich geklärt.

Mithilfe des Projektes können wir den Hof für Kinder und Jugendlich regional und überregional öffnen, um ihnen einerseits die Gelegenheit für Naturerfahrungen und die Wahrnehmung mit allen Sinnen zu geben - verbunden mit Anreizen für den Aufenthalt in der Natur. Gleichzeitig sollen grundsätzliche Kenntnisse über die Natur und die Lebensmittelproduktion anschaulich und naturgebunden vermittelt werden. Kinder und Jugendliche mit wenig oder gar keinem Bezug zur ländlichen Umgebung wird so ermöglicht, unmittelbare Erfahrungen im Bereich ökologischer Landwirtschaft, erneuerbarer Energien und nachhaltiger fairer Produktion zu sammeln und an der Verarbeitung teilzuhaben. Es geht neben einer umfassenden „Aufklärung“ und dem naturgebundenen Lernen um gemeinschaftliches Erleben, Gestalten, Begegnen und Entdecken der Natur im Wechsel der Jahreszeiten (u.a. auch zur Stärkung verschiedener Sozialkompetenzen). Natürliche und vorhandene Ressourcen werden genutzt, um die verschiedenen Projekte und Arbeiten umzusetzen. Für das Projekt wurde ein Kräutertrockenschrank für das Projekt angeschafft, um Obst, Gemüse und Kräuter zu trocknen. Innerhalb von verschiedenen Seminaren und Workshops konnten so eigene Produkte hergestellt werden. Bei vielen Kindern und Jugendlichen konnte bereits das Interesse für Landwirtschaft, gesunde Ernährung und Verarbeitung von selbst geerntetes Produkten geweckt werden.



Publikationen:

Artikel MAZ HerbERT, Artikel MAZ Heimatverein, Amtsblatt Heimatverein, neue Webseite demnächst online


Ansprechpartner:
Name:
Johanna Dieckmann
 
Institution:
Jugendhof Brandenburg e.V. - Umweltbildung
 
Straße:
Behnitzer Weg 12
 
Ort:
14641 Nauen, OT Berge
 
E-Mail:
johanna.dieckmann@jhbr.de
 
Telefon:
03321443218
 
Fax:
03321443213
 


[zurück]