Bannerbild#gemeinsamfuermorgenBannerbildBannerbild#tatenfürmorgen - Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

FAQ Herdenschutz

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
FAQ Herdenschutz
 
Ort:
14467 Potsdam
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
MLUL/Aktion Nachhaltige Entwicklung – Lokale Agenda 21
 
Beginn:
01. 04. 2018
 
Ende:
30. 11. 2018
 
Ebene:
Bundesland
 
Handlungsfelder:
  • Umweltverträgliche Landnutzung
  • Natur- und Artenschutz
  • Gründung / Vernetzung von Initiativen
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
 
Zielgruppen:
  • Familien
  • Migrantinnen / Migranten
  • Sonstige
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Seit 2007 ist der Wolf wieder in Brandenburg heimisch und breitet sich seither weiter aus. Nicht ausreichend geschützte Weidetiere sind für den Wolf leichte Beute. Ein angemessener Schutz der Weidetiere ist jedoch vor allem sehr zeit- und arbeitsintensiv. Der Bau wolfssicherer Zäune ist neben der Nutzung von Herdenschutzhunden die einzige sinnvolle Maßnahme, um eine Koexistenz von Wolfsansiedlungen und Weidetierhaltung zu ermöglichen. Dabei kommt es auf genaues und konsequentes Arbeiten an, so dass der Zaun keine Schwachstellen aufweist, die die Gesamtmaßnahme konterkarieren.
Ziel des Projektes ist es daher, freiwillig Aktive zu gewinnen, zu qualifizieren und sie sowohl miteinander als auch mit Landwirten und den zuständigen Behörden zu vernetzen, um effektiv Nutztierhalter beim Schutz ihrer Herden durch den Bau wolfsicherer Zäune zu unterstützen. So sollen letztlich Rissschäden durch Wölfe gemindert, die naturschutzfachlich wichtige Pflege artenreicher Grünländer weiter ermöglicht werden und die Akzeptanz für den Wolf insbesondere im ländlichen Raum gestärkt werden.



Publikationen:

Auf der Homepage des NABU Brandenburg (https://brandenburg.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/wolf/herdenschutz/index.html), im Naturmagazin und dem Jahresbericht des NABU Landesverbandes Brandneburg 2018 wird über das Projekt berichtet.


Ansprechpartner:
Name:
Christiane Schröder
 
Institution:
NABU Brandenburg
 
Straße:
Lindenstr. 34
 
Ort:
14467 Potsdam
 
E-Mail:
schroeder@nabu-brandenburg.de
 
Telefon:
0331-2015576
 
Fax:
0331-2015577
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 08. 2022

 

20. 08. 2022

 

23. 08. 2022