Tagung Nachhaltige KommuneAusstellung in LübbenauUkraine-InfoAuszeichnungsveranstaltung Projekt N RENN.mitteGemeinschaftswerk Nachhaltigkeit

Neue Perspektiven wagen - Strausberger Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Neue Perspektiven wagen - Strausberger Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
 
Ort:
15344 Strausberg
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
Ministerium für Ländliche Entwicklung,Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg
 
Beginn:
23. 11. 2015
 
Ende:
29. 02. 2016
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • Entwicklung von Leitbildern / einer lokalen Agenda 21 für nachhaltige Entwicklung in der Kommune / Region
  • Nachhaltigkeit(smanagement) im Verwaltungshandeln
  • Forschendes Lernen (Exkursionen, Experimente... )
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
  • Vermitteln von Perspektiven für die Zukunftsgestaltung
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Migrantinnen / Migranten
  • Seniorinnen / Senioren
  • Behinderte
  • Vereine / Verbände
  • Unternehmen
  • Verwaltungen
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Mit dem Projekt „Neue Perspektiven wagen - Strausberger Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016“ wird der raschen Entwicklung in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt und Soziales Rechnung getragen. Im Ergebnis des Projektes wird ein Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Strausberg 2015/2016 als Dokumentation vorgelegt. In den bereits vorliegenden Nachhaltigkeitsberichten von 2007 und 2011 sind die Trends verschiedener Indikatoren einer Analyse unterzogen worden, um den Ist-Stand der Nachhaltigkeit zu erfassen und die Trends nachhaltiger Stadtentwicklung gegenüber der Öffentlichkeit darzustellen. Im Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016 wird nun diese Status-Quo-Bestimmung erneut durchgeführt. Dazu wurden aktuelle Daten erhoben, um Entwicklungstrends sichtbar zu machen und sie im Hinblick auf Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung bzw. Entwicklungsdefizite zu prüfen. Damit in Verbindung sollen Schlussfolgerungen für die Weiterentwicklung der Agenda Strausberg 2020 gezogen werden. Notwendig ist die Fortschreibung auch, weil seit 2012 neue Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung entstanden sind, die Antworten von Politik, Verwaltung und Bürgerschaft erfordern. Der Bericht wurde in Kooperation von Stadtverwaltung, ehrenamtlichen Agendabeirat und ÖKO-DATA GmbH (Projektkoordinator) erarbeitet. Die Projektergebnisse wurden in einem öffentlichen Workshop den Bürgern von Strausberg vorgestellt. Der Workshop sollte auch dem Erfahrungsaustausch über die Stadt Strausberg durch Einbeziehung von lokale Agenda 21-Akteuren aus anderen Kommunen dienen und deutlich machen, dass die Akteure des Strausberger Agendaprozesses in die Aktivitäten zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategien auf der Landes- und Bundesebene eingebunden sind. Arbeitsschritte waren die Erhebung bzw. Fortschreibung der Daten (2011 bis 2015) für die Indikatoren in der Lokalen Agenda Strausberg 2020, Zusammenfassung, Auswertung und Kommentierung der Entwicklungstendenzen seit 2011 im Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016 als Beitrag zur Weiterentwicklung der Lokalen Agenda 21 der Stadt Strausberg, öffentliche Kommunikation der Ergebnisse bei der Umsetzung der Lokalen Agenda 21 (15 Jahre Lokale Agenda 21 in Strausberg), Erarbeitung eines Konzepts zur Information und Beteiligung der Bürger im Rahmen des Lokale Agenda-Prozesses und Diskussion in einem Bürger-Dialog (Workshop, Presse, Internet, Regional-TV), ggf. Aktualisierung und Ergänzung der Nachhaltigkeitsziele der Kommune in Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Brandenburg, Ausbau des Netzwerks im Bereich Nachhaltigkeit / Klimawandel mit Nachbar-kommunen und Partnerstädten von Strausberg. Mit dem Projekt werden Aktivitäten zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Kommune untersucht und auf den Prüfstand gestellt. Damit wird der Erfahrung Rechnung getragen, dass die „Beteiligung der Zivilgesellschaft ein zentrales Element einer erfolgreichen Nachhaltigkeitspolitik“ ist.



Publikationen:

Das Projekt wir auf der Homepage der Stadt Strausberg veröffentlicht werden.


Ansprechpartner:
Name:
Ortwin Grau
 
Institution:
Stadtverwaltung Strausberg
 
Straße:
Hegermühlenstraße 58
 
Ort:
15344 Strausberg
 
E-Mail:
ortwin.grau@stadt-strausberg.de
 
Telefon:
03341/381331
 
Fax:
03341/381433
 


[zurück]

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

29. 11. 2022 - 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

30. 11. 2022 - 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr

 

01. 12. 2022 - 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr