RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Deine Konsumlandschaft

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Deine Konsumlandschaft
 
Ort:
15326 Lebus OT Wulkow
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
ANU, BUND, Bundesmin. f. Verbraucherschutz, Bundesverband Regionalbewegungen
 
Beginn:
20. 09. 2010
 
Ende:
30. 11. 2010
 
Ebene:
Region
 
Handlungsfelder:
  • Umweltverträgliche Landnutzung
  • nachhaltiger Konsum (Fairer Handel, Ökologische Produkte ...)
  • Gründung / Vernetzung von Initiativen
  • Nachhaltiges Wirtschaften (Regionale Kreisläufe und Vermarktung, umweltfreundliche Produkte ...)
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Vereine / Verbände
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Rund 20 Schul­klassen aus der Re­gion zwi­schen Bad Frei­en­walde und Frank­furt (Oder) haben die Aus­stel­lung "Deine Kon­sum­land­schaft" im Ökospei­cher ge­sehen, dazu kamen zahl­reiche Be­su­cher wäh­rend des Herbst­festes. Damit hatte die Schau in nur zwei Wo­chen Öff­nungs­zeit we­nigs­tens 600 Be­su­cher, in­for­mierte Han­ne­lore Hiekel vom Vor­stand des Ökospei­cher-Ver­eins. "Die Aus­stel­lung hat bei un­seren Be­su­chern viele Dis­kus­sionen aus­ge­löst", sagt Han­ne­lore Hiekel. So habe ein Um­welt-Wer­be­spot, in dem El­tern ihren Kin­dern Müll in den Ranzen packten, auch schon bei jün­geren Be­su­chern zu vielen Aha-Ef­fekten ge­führt. Doch auch die ei­gent­li­chen Aus­stel­lungs­in­halte - das re­gional- und um­welt­be­wusste Ein­kaufen - blieben nicht ohne kri­ti­sche Nach­frage. "Dis­ku­tiert wurde zum Bei­spiel die Frage, warum Bio­pro­dukte so teuer sein müssen - und wer sich das ei­gent­lich leisten kann". Heftig de­bat­tiert wurden auch solche Fragen: Was ma­chen die Men­schen in den armen Län­dern, wenn wir keine Ba­nanen kaufen? Müssen wir Weih­nachten wirk­lich Erd­beeren essen? Kom­bi­niert wurde das Aus­stel­lungs­pro­gramm mit Ex­kur­sionen in um­lie­gende Agrar­be­triebe. Noch bis An­fang No­vember sind solche Aus­flüge ge­plant. Die zahl­rei­chen Bustrans­porte wurden durch die Ar­beits­ge­mein­schaft Natur- und Um­welt­bil­dung Bran­den­burg und durch Lot­to­mittel des Landes er­mög­licht.
Die Aus­stel­lung, die vom BUND, dem Bun­des­ver­brau­cher­schutz­mi­nis­te­rium und dem Bun­des­ver­band der Re­gio­nal­be­we­gung ge­tragen wurde, brachte Ju­gend­liche und junge Er­wach­sene mit dem Thema „Re­gio­na­li­tät“ in Be­rüh­rung. Sie sollten ihr Konsum- und Ein­kaufs­ver­halten hin­ter­fragen und die Aus­wir­kungen ihres Han­delns auf ihre Kul­tur­land­schaft, auf das Klima, ihre Le­bens­qua­lität und ihre Re­gion kennen lernen. Ein in­ter­ak­tiver Ein­kauf und mul­ti­me­diale Ele­mente sen­si­bi­li­sierten die Be­su­cher für das Thema „Re­gio­na­li­tät“, au­ßerdem wurden den Be­su­chern zahl­reiche In­for­ma­tionen, An­re­gungen und Tipps zum nach­hal­tigen Konsum ge­lie­fert. Er­gänzt wurde die Aus­stel­lung durch Film­clips, die mit viel Ch­arme und Witz die Themen Ver­brau­cher, Konsum und Kul­tur­land­schaft ver­banden.



Publikationen:

Gratis-Sonderausgabe WUZ (Wulkower Zeitung) mit Übersicht Bioproduzenten und Hofläden in der Region, Berichterstattung im Internet, Begleitung Lokalpresse u.a. Märkische Oderzeitung (http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/260441/)


Ansprechpartner:
Name:
Katrin Pfeuffer
 
Institution:
Ökospeicher e.V.
 
Straße:
Wulkower Dorfstr. 21
 
Ort:
15326 Lebus OT Wulkow
 
E-Mail:
katrin.pfeuffer@oekospeicher.de
 
Telefon:
033602 / 419422
 
Fax:
033602 / 419 427
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022