RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Gemeinschaftsinitiative Grünes Oranienburg

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Gemeinschaftsinitiative Grünes Oranienburg
 
Ort:
16515 Oranienburg
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
 
Beginn:
27. 05. 2008
 
Ende:
29. 10. 2008
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • Natur- und Artenschutz
  • Schonender Umgang mit Wasser / Gewässerschutz
  • ökologische Gestaltung von öffentlichen Freiflächen / des Wohnumfeldes
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Während zur Vorbereitung der Landesgartenschau gegraben und gepflanzt wird, sind auch die Bürger selbst aufgefordert etwas für das städtische Grün zu tun. Hierfür steht in diesem Jahr wieder Geld zur Verfügung. "Gemeinschaftsinitiative Grünes Oranienburg" heißt das städtische Förderprogramm. Ziel ist es, das Stadtbild zu verschönern und dabei auch die städtische Umwelt zu verbessern. Gefragt ist die gemeinsame Initiative einer Gruppe von mindestens drei Personen, denn nebenbei sollen auch sozialen Bindungen unter den Einwohnern gestärkt werden. In den vergangenen Jahren konnten bereits über 40 Projekte durch engagierte Bürger und mit finanzieller Hilfe der Stadt und des Umweltministeriums erfolgreich umgesetzt werden.

Schwerpunkt in diesem Jahr ist beispielsweise das Anlegen oder die Aufwertung von wertvollen Biotopen wie z.B. Gewässer oder Hecken, Bodenentsiegelung, Windkraft und Solaranlagen sowie Kompostieranlagen. Förderfähig ist auch das Begrünen von Fassaden und Dächern oder das Anbringen von Nistkästen. Projekte im thematischen oder räumlichen Umfeld der Landesgartenschau werden in diesem Jahr von besonderem Interesse für den Förderbeirat sein.

Die Projekte sollten öffentlich wahrnehmbar sein und somit möglichst vielen Bürgern zu Gute kommen. Besonders aufgefordert sind Kindertagesstätten, Schulen, Vereine, Dorf- oder Mietergemeinschaften und Nachbarinitiativen. Die Stadt beteiligt sich mit bis zu 2000,-€ an den Kosten. Die Stadt Oranienburg steht den Aktiven bei der Umsetzung ihrer "grünen" Ideen fachlich zur Seite.Unterstützt wird das Förderprogramm von der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Brandenburg e.V..



Publikationen:

- nibb scout
- Plakat
- Faltblatt
- www.oranienburg.de
- zahlreiche Zeitungsartikel


Ansprechpartner:
Name:
Steffen Materne
 
Institution:
Stadt Oranienburg
 
Straße:
Schloßplatz 1
 
Ort:
15377 Oranienburg
 
E-Mail:
materne@oranienburg.de
 
Telefon:
03301/600768
 
Fax:
03301/60099768
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022