Jahresrückblick 2023 - Ein Blick zurück in BildernBannerbildGemeinschaftswerk NachhaltigkeitBannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Rückschau: Nachhaltige Kommunen in Brandenburg 2023 – wie weiter?

Rückschau: Nachhaltige Kommunen in Brandenburg 2023 – wie weiter? (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Rückschau: Nachhaltige Kommunen in Brandenburg 2023 – wie weiter?

"Nachhaltige Kommunen in Brandenburg 2023 - wie weiter?" hieß die Tagung, die am 16. November in der Wissenschaftsetage in Potsdam stattfand und durch die AG Nachhaltige Kommune der Nachhaltigkeitsplattform organisiert wurde. Trotz des Streiks der GDL kamen circa 60 Teilnehmende nach Potsdam und es schalteten sich 30 weitere Personen digital zu. 

Durch verschiedene Formate konnten die Anwesenden einen Blick in die Herausforderungen der Kommunen kennenlernen. So gab es die Möglichkeit Fachinputs zu lauschen, Fishbowls beizuwohnen und sich in den Workshops zu beteiligen.

Nachmittags wurde in parallelen Workshops zu drei Themenfeldern diskutiert:

  • Klimaneutralität in Kommunen und Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaft

  • Starkregen, Hitze, Dürre - Kommunen im Wasserstress 

  • Chancen und Herausforderungen kommunaler Wärmeplanung

Die Diskussion dieser drei Bereiche soll in späteren Treffen der AG fortgesetzt werden, auch um Interessierte, die durch den GDL-Streik verhindert waren, Gesprächsangebote zu machen.

Die erste Möglichkeit besteht am 13. Dezember 2023 zwischen 13mit dem Fokus auf Kommunale Wärmewende, unter anderem mit Lioba Macht von der Energieagentur Brandenburg. Hier tagt die AG Nachhaltige Kommune der Nachhaltigkeitsplattform digital. Interessierte können sich an Marion Piek unter wenden.

Im Nachgang zur Veranstaltung hat die AG Empfehlungen zu „Nachhaltige Kommunen in Brandenburg: Wie weiter?“ verfasst, das mehrere Vorschläge zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeitsprozesse in den Kommunen umreißt.

 

Ausführliche Infos zur Tagung finden sich hier und ab Ende Dezember in der Reihe "Forum Entwicklungspolitik Brandenburg".