BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildGemeinschaftswerk Nachhaltigkeit
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Stipendien für Reasearch Summer Camp an der KU in Eichstätt (Bayern)

Stipendien für Reasearch Summer Camp an der KU in Eichstätt (Bayern) (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Stipendien für Reasearch Summer Camp an der KU in Eichstätt (Bayern)

Masterstudierende sowie Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die eine Promotion anstreben, können sich ab sofort auf ein Stipendium im Rahmen des „Ignaz Kögler Research Summer Camps 2023“ bewerben. Das einwöchige Forschungscamp für 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten findet vom 25. bis zum 29. September an der KU statt.

 

Mit dem Forschungscamp möchte die Universität Studierende in ihrer Abschlussphase oder junge Forscherinnen und Forscher unterstützen, Ideen für eine qualitativ hochwertige und gesellschaftlich relevante Masterarbeit oder Promotion zu entwickeln. Die Bewerberinnen und Bewerber sollen bereits vorab eine Ideenskizze zu einem Thema an der Schnittstelle von nachhaltiger Entwicklung und digitaler Transformation einreichen. „Künftig wird es immer wichtiger werden, die Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung mit den Chancen und Risiken der digitalen Transformation zu verknüpfen. Daher wünschen wir uns neue, spannende Ideen an der Schnittstelle dieser beiden Themen,“ so der KU-Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr. Jens Hogreve.

 

Neben fachwissenschaftlichen Impulsen zu Themen wie nachhaltige Mobilität, Datenethik oder Klimamodellierung bietet das interdisziplinär ausgerichtete Forschungscamp verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung an. So können alle Teilnehmenden an Workshops zur Gestaltung wissenschaftlicher Poster oder zur Bewerbung auf Konferenzen teilnehmen und erlernen, wie Design Thinking als Methode dazu anleiten kann, die eigenen Ideen gezielter auf den Punkt zu bringen. „Als engagierte Universität legen wir auch besonderen Wert auf persönliches Engagement. Wir suchen daher junge Menschen, die sich über ihr fachliches Interesse hinaus aktiv für eine zukunftsfähige gesellschaftliche Entwicklung einsetzen,“ sagt Dr. Thomas Metten, der das Camp seitens der KU organisiert.

 

Die Bewerbungsfrist für das Forschungscamp läuft bis zum 15. Juni. Im Anschluss wird eine wissenschaftliche Kommission die 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auswählen, die eine Woche lang an der KU ihre Forschungsideen im Gespräch mit Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen diskutieren und weiterentwickeln können. Die Kosten für Anreise, Unterbringung und Verpflegung übernimmt die KU.

Gefördert wird das „Ignaz Kögler Research Summer Camp 2023“ durch die Exzellenzstiftung Ingolstädter Wissenschaft – Ignaz Kögler. Der Name der Stiftung und des Forschungscamps erinnert an den Jesuiten Ignaz Kögler (1680-1746), der als Gelehrter in Ingolstadt lernte und lehrte und am chinesischen Kaiserhof als Brückenbauer zwischen Kontinenten, Ländern und Kulturen wirkte.

Weitere Informationen