RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Sanierung u. Restauration der Wentowgewässser

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Sanierung u. Restauration der Wentowgewässser
 
Ort:
Dannenwalde
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
 
Beginn:
29. 11. 2000
 
Ende:
30. 11. -0001
 
Ebene:
Region
 
Handlungsfelder:
 
Zielgruppen:
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Der Kleine und der Große Wentowsee im Norden Brandenburgs sind stark eutrophiert, so daß das Gesundheitsamt vor dem Baden warnen oder das Baden sogar verbieten muß (zuletzt wieder im August 2003). Und dies in einer Region, die wirtschaftlich auf den Tourismus setzt! So wurde zur Förderung der touristischen Entwicklung der Radfernweg Berlin-Kopenhagen gebaut, der am Südufer des Gr. Wentowsees entlangführt und den Kl.Wentowsee berührt.
Dies ist ein ärgerlicher Widerspruch. Und schließlich ist ja auch die einheimische Bevölkerung in den an den Seen gelegenen Dörfern, besonders die Kinder und Jugendlichen, an einem sauberen Badewasser interessiert.
So entstand bei der Regionalgruppe der Naturfreunde e.V., die das ehemalige Gutshaus Schloß Dannenwalde seit 1997 in ein Naturfreundehaus mit Beherbergungsmöglichkeiten umgewandelt hat, die Idee, dieses anspruchsvolle Projekt zu wagen.
Es gibt bisher viel Ermunterung von allen Seiten (Wissenschaftler, Kommunen, Wirtschaftsförderung, Aufnahme als Projekt der Lokalen Agenda 21 des Kreises Oberhavel), doch unsere Bemühungen um eine finanzielle Förderung vom Kreis oder vom Land sind bisher ohne Erfolg geblieben.
Das Institut für angewandte Gewässerökologie in Seddin hat wichtige Vorarbeiten für eine Machbarkeitsstudie geleistet. Des weiteren gibt es eine von der AQUA Zehdenick veranlaßte Studie über Umfeld und schädigende Einleitungen in die Gewässer sowie eine an der Uni Potsdam verfaßte Diplomarbeit zum Thema.
Ein erfolgreicher Verlauf des Projektes könnte als Vorbild für die Herstellung einer guten Wasserqualität in den vielen eutrophierten Seen des Landes dienen. Ein Ziel, das mit der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie in den nächsten Jahren ohnehin erreicht werden muß!



Publikationen:

1. Sanierung und Restauration der Wentowgewässer.
Eine Projektskizze von Helmut Horst (2002)

2. Projektantrag für LEADER+: "Sanierung und Restauration der Wentowseen" (2002)

3. Jens Meisel, Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH: Sanierung/Restauration Wentowgewässer/Kostenschätzung ergänzende Untersuchungen und Machbarkeitsstudie/Vorplanung (2002)

4. Horst Kramer, AQUA Zehdenick GmbH:
Bestandsaufnahme und Darstellung der Einflußfaktoren zur Gewässergüte der Wentowgewässer (2001)

5. Frank Klaus Glaßer: Konzept zur Sanierung und Restaurierung des Kleinen und Großen Wentowsees (Dipl.Arbeit an der Math.-Nat.Wiss. Fakultät der Uni Potsdam 2002)


Ansprechpartner:
Name:
Helmut Horst
 
Institution:
Naturfreunde Obere Havel e.V.
 
Straße:
Duisburger Str. 17
 
Ort:
10707 Berlin
 
E-Mail:
adler.horst@t-online.de
 
Telefon:
030/881 78 51
 
Fax:
dito
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022