RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Nachhaltigkeit vor Ort - Energiewende in Brandenburg

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Nachhaltigkeit vor Ort - Energiewende in Brandenburg
 
Ort:
10117 Berlin
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz: BNE-Richtlinie
 
Beginn:
10. 12. 2013
 
Ende:
26. 02. 2014
 
Ebene:
Bundesland
 
Handlungsfelder:
  • Nachhaltiges Wirtschaften (Regionale Kreisläufe und Vermarktung, umweltfreundliche Produkte ...)
  • Gewinnung und Einsatz regenerativer Energien
  • Forschendes Lernen (Exkursionen, Experimente... )
  • Vermitteln von Perspektiven für die Zukunftsgestaltung
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Unternehmen
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Bis Februar 2014 führte die Deutsche Gesellschaft e.V. 10 Schülerworkshops mit Exkursion an brandenburgischen Schulen durch. Ziel des Projektes war es, die teilnehmenden Lehrer und Schüler für die Erfordernisse des Klimaschutzes zu sensibilisieren, deren Wissen zu erweitern, regionale berufliche Chancen zu erschließen und konkrete Aktivitäten für mehr Klimaschutz anzustoßen. Das Projekt zielte darauf ab, über die Energiepolitik und klimapolitischen Innovationen in Brandenburg zu informieren und zu diskutieren. Dabei wurden die konkreten Leistungen der Förderpolitik für die jeweilige Region sowie den Klimaschutz insgesamt thematisiert. Das Format der Exkursionen (Besuch von geförderten Projekten) ermöglichte eine interaktive und unterhaltsame Herangehensweise, die das Interesse an sowie die Identifikation mit den Akteuren im Politikfeld Energie und Klima und damit die Wirkung des Projekts steigerte.

Die Veranstaltungsreihe zeigte, dass vor Ort innovative Vorhaben umgesetzt werden. Energieeffizienz ist im ländlichen Raum ein gewichtiger Wirtschaftsfaktor. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die im Bereich der Erneuerbaren Energien arbeiten, profitieren vom Energiewandel, wenn sie innovativ sind. Damit gewinnt der ländliche Raum sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer Hinsicht.

Im Projekt wurden den jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Zusammenhänge zwischen den politischen Entscheidungen zur Energiewende, deren Umsetzung in ihrem eigenen Lebensumfeld in Brandenburg und ihrem eigenen Verhalten sichtbar gemacht. Darüber hinaus verdeutlichten wir, dass vor Ort bereits eine Reihe erfolgreicher Projekte der nachhaltigen Entwicklung umgesetzt werden. Theorie und Praxis wurden verzahnt und ein Netzwerk aus Akteuren von Schulen und Projektträgern geschaffen, das auch nach Projektende Bestand haben sollte.



Publikationen:

https://www.deutsche-gesellschaft-ev.de/veranstaltungen/bildungsangebote/bildungsangebote-archiv/321-nachhaltigkeit-vor-ort-energiewende-in-brandenburg.html


Ansprechpartner:
Name:
Jan Roessel
 
Institution:
Deutsche Gesellschaft e. V.
 
Straße:
Voßstraße 22
 
Ort:
10117 Berlin
 
E-Mail:
jan.roessel@deutsche-gesellschaft-ev.de
 
Telefon:
030/88412251
 
Fax:
030/88412223
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022