RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Äppel und Birnen for Future

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Äppel und Birnen for Future
 
Ort:
03226 Raddusch
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
MLUK/Aktion Nachhaltige Entwicklung - Lokale Agenda 21
 
Beginn:
10. 09. 2019
 
Ende:
31. 12. 2019
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • Natur- und Artenschutz
  • Nachhaltiges Bodenmanagement / Flächennutzung
  • ökologische Gestaltung von öffentlichen Freiflächen / des Wohnumfeldes
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
  • Vermitteln von Perspektiven für die Zukunftsgestaltung
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Seniorinnen / Senioren
  • Vereine / Verbände
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Seit der urkundlichen Ersterwähnung des kleinen Spreewalddorfs Raddusch sind 725 Jahre vergangen. Damit das Dorf eine lebenswerte Zukunft hat, rief der Förderverein Kunstdorf Raddusch e.V. anlässlich des Jubiläumsjahres zur gemeinschaftlichen Baumpflanzaktion auf. Im Rahmen der Aktion sollen, über mehrere Jahre hinweg, mindestens 725 regionaltypische Bäume in Raddusch und Umgebung gepflanzt werden.

Das Projekt "Äppel und Birnen for Future" griff diesen Gedanken auf. Im Zuge des Projekts sollten Anwohner und Gäste von Raddusch für den vielfältigen Mehrwert und Nutzen von Bäumen bezüglich Klimaschutz, Artenvielfalt und regionale Wertschöpfung sensibilisiert werden. Als praktische Methode diente hierbei die Anlage von zwei neuen Streuobstwiesen innerhalb der Gemeinde. Die Obstgehölze und Sträucher wurden im Rahmen von s.g. Aktionstagen gepflanzt, welche sich direkt an Radduscher Anwohner*innen und regionale Schulen richteten. So konnten insgesamt 35 Obstgehölze aus alten Kultursorten und 65 Sträucher mit essbaren Früchten durch die Freiwillige gepflanzt werden.

In Zukunft sollen diese Flächen genutzt werden um gemeinschaftliche Erntefeste zu feiern, Produkte im kleinen Stil zu produzieren (z.B. Säfte, Konfitüren) oder einfach nur zur Entspannung. Die Streuobstwiesen fungieren somit als neue Orte der Begegnung und werden langfristig den sozialen Zusammenhalt innerhalb der Dorfgemeinschaft stärken.



Publikationen:

* Lausitzer Rundschau / 26.08.19: „Apfelbaum zum Jubiläum“
* Lausitzer Rundschau / 19.11.19: „Äppel und Birnen For Future“ in Raddusch
* Lausitzer Rundschau / 26.11.19: "Äpfel und Birnen für die Zukunft"
* Spreewaldfernsehen / 29.11.19: Spreewaldjournal


Ansprechpartner:
Name:
Lukas Schuck
 
Institution:
 
Straße:
Radduscher Dorfstraße 18
 
Ort:
03226 Raddusch
 
E-Mail:
schuck@spreeakademie.de
 
Telefon:
 
Fax:
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022