Bannerbild#gemeinsamfuermorgenBannerbildBannerbild#tatenfürmorgen - Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Klimafest (im Rahmen der Klimastaffel 2004)

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Klimafest (im Rahmen der Klimastaffel 2004)
 
Ort:
Potsdam, Freundschaftsinsel
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
 
Beginn:
16. 05. 2004
 
Ende:
16. 05. 2004
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
 
Zielgruppen:
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Klimastaffel erreicht Potsdam

Vom 01. bis 04. Juni 2004 war Deutschland Gastgeber der Internationalen Konferenz für Erneuerbare Energien in Bonn, die Bundeskanzler Gerhard Schröder auf dem Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung im September 2002 in Johannisburg ankündigte. Auf dieser Konferenz sollte der Weg zum Ausbau erneuerbarer Energien weltweit skizziert werden. Dabei sind Klimaschutz und der Ausbau erneuerbarer Energien eine gemeinsame Aufgabe, die uns alle angeht. Deshalb brauchen sie auch das besondere Engagement der regionalen und lokalen Ebene als Orte der Realisierung dezentraler Anlagen und Projekte.
Im Vorfeld dieser internationalen Konferenz hatte das Klimabündnis europäischer Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder vom 10. Mai bis 1. Juni eine "Klimastaffel 2004" initiiert, die durch alle 16 Bundesländer führte. Der Startschuss fiel am 10. Mai in Kiel. Danach ging es auf der insgesamt 3600 km langen Strecke kreuz und quer durch Deutschland. Dabei wurden jeweils die Landeshauptstädte als Etappenziel angesteuert. Unterwegs wurde an herausragenden Projekten und Anlagen, die erneuerbare Energien einsetzen oder entwickeln, Halt gemacht.

Am 16. Mai erreichte die Klimastaffel aus Brandenburg a. d. Havel, über Bergholz-Rehbrücke kommend, mit Wassersportlern die Nuthe abwärts fahrend den Potsdamer Staffelstützpunkt Freundschaftsinsel. Auf der Freundschaftsinsel - im Herzen der Stadt und wichtigen Veranstaltungsort im ?Jahr der Parks und Gärten" richtete die Stadt mit vielen kommunalen Akteuren, Umweltvereinen und -initiativen von 12:00 bis 16:00 Uhr ein Klimafest aus.
Potsdam als Mitglied des Klimabündnisses der Europäischen Städte seit 1995 hat dabei vielfältigste Klimaschutzaktivitäten präsentiert. Dazu gehörten die beiden Klimaschutzberichte, die Ergebnisse der Reduzierung der CO2-Emmisionen, die unterschiedlichsten Projekte der Energieeinsparung (z.B. im Wohnungsbestand, in den Schulen oder in der Stadtverwaltung) die Arbeitsergebnisse des Energietisches und der beiden Verkehrsarbeitsgruppen sowie die Nutzung erneuerbarer Energien in der Landeshauptstadt.
Es wurde eine Neuauflage der Potsdamer Energie-Aktion "Knips mit Grips" gestartet. Diese Energiesparaktion war ein Vorhaben der Projektgruppe 2 des Energietisches und hatte zum Ziel, die Bürger zu motivieren, ihr Energiesparwissen auch in die Tat umzusetzen.
Neben weiteren Informationen zum Klimabündnis, zum Klima- und Umweltschutz, und zu erneuerbaren Energien gab es auch viele Mitmachaktionen. Kinder konnten auf und neben dem Spielplatz Energiesparhäuser basteln, ein Gewächshaus begehen, Energie aus Wasserkraft erzeugen, Bilder mit Fingermalfarben gestalten, ihre Sinne für die Natur schärfen und an Gewinn- und Wettspielen teilnehmen. Erwachsene konnten sich zur Funktionsweise von Solaranlagen informieren, im Dialog etwas über das Verkehrsklima er-fahren, den neuesten Klimaschutzbericht der Stadt Potsdam in die Hand nehmen oder sich unter dem Motto ?Lust auf NaTour" über klimafreundlichen Tourismus informieren.
Gegen 15:00 Uhr begrüßte die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz, Frau Elona Müller, gemeinsam mit den Besuchern des Klimafestes und begleitet durch die Trommlergruppe "sexta feira" die Staffelsportler an der Inselspitze und begleitete sie bis zur Bootsanlegestelle. Dort hat sich die Stadt Potsdam in das Botschaftenbuch eingetragen. Mit auf die Reise nach Bonn ging der Agendasong ?Kinder dieser Erde", der anlässlich der 2. Umwelttage Potsdamer Schulen vom Chor der Grundschule Am Priesterweg uraufgeführt wurde. Dieses Lied ist aus einer gemeinsamen Ideensammlung mit Schülern der 5. und 6. Klassen entstanden und bringt auf beeindruckende Weise zum Ausdruck, wie Kinder über den Klimaschutz denken und was sie selbst dazu beitragen wollen.
Gegen 16:00 Uhr wurden die Wassersportler von der Freundschaftsinsel zur Glienicker Brücke verabschiedet, wo gegen 16:30 Uhr das Staffelholz und die Deklaration zur Lokalen Agenda an das Land Berlin weitergegeben wurden.



Publikationen:

bisher keine


Ansprechpartner:
Name:
Tatjana Friedel
 
Institution:
Stadtverwaltung Potsdam, Geschäftsstelle Sicherheitskonferenz
 
Straße:
Friedrich-Ebert-Straße 79 - 81
 
Ort:
14469 Potsdam
 
E-Mail:
tatjana.friedel@rathaus.potsdam.de
 
Telefon:
0331 289 3424
 
Fax:
0331 289 3430
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 08. 2022

 

20. 08. 2022

 

23. 08. 2022