RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Green peers - Jugend macht grün

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Green peers - Jugend macht grün
 
Ort:
16837 Flecken Zechlin
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit; Europäischer Sozialfonds
 
Beginn:
01. 10. 2015
 
Ende:
31. 10. 2018
 
Ebene:
Bundesland
 
Handlungsfelder:
  • nachhaltiger Konsum (Fairer Handel, Ökologische Produkte ...)
  • Gewinnung und Einsatz regenerativer Energien
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
  • Erwerb sozialer Kompetenzen
  • Vermitteln von Perspektiven für die Zukunftsgestaltung
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Green peers bietet ein breit gefächertes, kostenloses Angebot zu grüner Berufsorientierung und Bildung zu Nachhaltigkeit in unterschiedlichen Berufsfeldern: In drei eigenständigen Bildungsformaten wendet sich das Projekt an Schülerinnen, Schüler und Auszubildende aus Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Dabei wird Theorie mit Praxis und Selbstreflexion mit Erfahrung kombiniert. Als Basis für alle Angebote dient die Bildungsstätte des DGB in Flecken-Zechlin. Dort gibt es Räume für inhaltliche Arbeit, Platz und Ausstattung für handwerkliche Tätigkeiten und viele Freizeitmöglichkeiten. Durch die Förderung vom Umweltministerium und dem ESF können wir unsere Workcamps kostenfrei anbieten.

Die Bildungsangebote im Einzelnen:

"Energy Experts" ist ein mehrtägiges Seminar, ausgelegt auf Jugendliche ab 14 Jahren. In diesem Workshop steht die Energie im Mittelpunkt, wie sie produziert und im Alltag genutzt wird. Die Jugendlichen lernen, welche Folgen unser Energieverbrauch auf die Umwelt und die Ressourcen hat, wie wir alle unseren Verbrauch reduzieren können und welche alternativen Methoden der Energiegewinnung es gibt. Am Ende bekommen die Teilnehmenden als Energie-Beraterinnen und Berater für öffentliche Einrichtungen die Möglichkeit, ihr neu erworbenes Wissen direkt in der Praxis anzuwenden.

Das "Green Summer Camp" dient der Berufsorientierung im Hinblick auf eine „grünere Zukunft“ und richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren. Ausgehend von einer Reflexion der eigenen Wünsche, Eigenschaften und Fähigkeiten wird sich Schritt für Schritt der Vielzahl der entsprechenden Berufsfelder genähert und auf Möglichkeiten der Nachhaltigkeit im Job geprüft. Wir arbeiten möglichst praktisch und lassen den Freizeitbereich nicht zu kurz kommen, z.B. mit Touren mit unserem durch Teilnehmende ausgebauten Solarfloß durch die Ruppiner Seenlandschaft.

Beim "Bildungsurlaub" entdecken Auszubildende Möglichkeiten nachhaltigen Handelns in ihrem Berufsfeld. Beim Workshop "nachhaltiges Bauen" lernten Auszubildende aus betreffenden Fachrichtungen über Geschichte, Herstellung und Anwendungsmöglichkeiten von Lehm und Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen. Praktisches Arbeiten, wie z.B. an einer Fachwerkwand in der denkmalgeschützten Kirche in Goldbeck und der Bau eines Brotbackofens runden den Bildungsurlaub thematisch ab. Bei "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" geht es für Erzieherinnen und Erzieher in Ausbildung um das Kennenlernen, Anwenden und Reflektieren von Methoden der BNE.



Publikationen:

Unsere Erfahrungen aus allen Formaten fassen wir in einem Methodenhandbuch zur beruflichen Berufsorientierung und beruflicher Bildung zusammen.


Ansprechpartner:
Name:
Stefan Geissler
 
Institution:
DGB JBS, green peers
 
Straße:
Kirschallee (ohne Nummer)
 
Ort:
16837 Flecken Zechlin
 
E-Mail:
greenpeers@dgb-jbs.de
 
Telefon:
0339237400
 
Fax:
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022