BNE-Weiterbildungsreihe

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
BNE-Weiterbildungsreihe
 
Ort:
14467 Potsdam
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
MUGV/ANU e.V.
 
Beginn:
07.09.2013
 
Ende:
28.02.2014
 
Ebene:
Bundesland
 
Handlungsfelder:
  • nachhaltiger Konsum (Fairer Handel, Ökologische Produkte ...)
  • Nachhaltiges Wirtschaften (Regionale Kreisläufe und Vermarktung, umweltfreundliche Produkte ...)
  • Erwerb sozialer Kompetenzen
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
  • Vermitteln von Perspektiven für die Zukunftsgestaltung
 
Zielgruppen:
  • Sonstige
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Von September 2013 bis Februar 2014 wurden im Auftrag des NAJU Brandenburg 3 dreistündige Weiterbildungsseminare für LeiterInnen von Umweltgruppen und 4 Seminare für LehrerInnen an Brandenburger Schulen gehalten. Ziel war es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Arbeit des Naturschutzbundes und Schulen BNE-Inhalte und Methoden stärker mit einzubeziehen. Dabei ging es um die Vermittlung von BNE-Denkansätzen, das Verständnis für Unterschiede zur klassischen Umweltbildung, Zugang zu Lehr- und Infomaterialien und das Kennenlernen und Ausprobieren von Methoden. Am Ende des Seminars sollten die Teilnehmer wesentliche Kenntnisse zu Art und Umfang von BNE-Inhalten und einen ersten Einblick in die Methodenvielfalt haben.

BNE und Mobilität: „Wir haben´s eilig, macht langsam!“

Ausgehend vom BNE-Jahresthema 2013 Mobilität werden das Wissensnetzwerk „BNE-Portal“, sein Nutzen und Funktionen für Gruppenarbeiten vorgestellt. Nach Definition von BNE-Bildungskonzepten ging es um Themen rund um Mobilität: Mobilitätsbilanz, CO2-Fußabdruck und Foodmiles und Reisen.

BNE und Medien: „Googeln, surfen und twittern im Zeichen der Natur“

Mit dem Thema Medien wurde gezeigt, wie digitale Welten und neue Technologien mit Umweltbildung verbunden werden können in BNE-Konzepten. Beispiele für Medienarbeit gab es mit Cartoons, Graphic Novells (Comics), Filmen und Radio. Näher vorgestellt wurden die Projekte “JugendVision” und “MediaTrike” und die NABU-Publikationen zu “Jugendkampagne nature's 12” mit kurzer Beschreibung der bekanntesten Web 2.0-Werkzeuge Blog, Facebook, Youtube und Flickr.

BNE und Kultur: „Halleluja! - Umwelt und Religion.“

Im letzten Seminar für NAJU-GruppenleiterInnen ging es um Kultur als Grundlage für nachhaltige Entwicklung. Es wurden entsprechend dem BNE-Ansatz Wissen und Erfahrungen aus dem Alltag zu Ritualen und Bräuchen eingebracht. Weiter ging es mit der Vorstellung von indigenem Wissen naturnah lebender Bevölkerungsgruppen und der Diskussion, inwieweit wissenschaftliche oder mythologische Inhalte in der Vermittlung von Umweltbewusstsein eine Rolle spielen.

BNE und Konsum: “Nachhaltiger Konsum”

Das Thema nachhaltiger Konsum wurde als Beispiel für fächerübergreifende Projekte vorgestellt. Zu Beginn wurde durch das Thema Ernährung BNE-Denkansätze vorgestellt und eine Definition gemeinsam erarbeitet. Mittels der spielerischen Vermittlung von Kernzahlen zum Thema Ernährung wurde ein Einstieg in die Methodenvielfalt gegeben. Mit dem Thema Textilkonsum und Mode wurde der Blick auf Produktionsketten gelenkt. Zuletzt wurde an Hand von Kursbeispielen zu Energieressourcen und Klimawandel Kernaussagen zu dem schonenden Umgang mit Umweltressourcen allgemein und der Ausblick auf positive Handlungsoptionen gegeben.



Publikationen:

Informationsflyer für den Nachhaltigkeitstag an der Uni Potsdam zum Thema Kleiderkonsum Oktober 2013.


Ansprechpartner:
Name:
Mario Arndt
 
Institution:
NAJU Brandenburg e.V.
 
Straße:
Lindenstraße 34
 
Ort:
14467 Potsdam
 
E-Mail:
lgs@naju-brandenburg.de
 
Telefon:
0331/2015575
 
Fax:
0331/2015578
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN