23. Cottbuser Umweltwoche

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
23. Cottbuser Umweltwoche
 
Ort:
03046 Cottbus
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
MUGV/ANU Brandenburg
 
Beginn:
02. 05. 2013
 
Ende:
06. 05. 2013
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • Natur- und Artenschutz
  • umweltverträgliche Freizeitgestaltung / Sport
  • Gesundheit
  • Forschendes Lernen (Exkursionen, Experimente... )
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Behinderte
  • Unternehmen
  • Verwaltungen
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Die 23. Cottbuser Umweltwoche fand unter dem Motto "Wasser ist Bewegung" vom 02. bis 06.05.2013 statt. Zahlreiche Aktionen sowie auch der Kinder- und Jugendumweltwettbewerb haben dieses Motto geprägt. Die Veranstaltungen waren außerordentlich gut besucht. Am 02.05. wurde traditionsgemäß der Umwelt- und Geranienmarkt durchgeführt.Eine Festveranstaltung am 03.05. brachte in diesem Jahr einen Rekordbesuch. Die Eintragung in die Ehrenchronik als auch die Verleihung des Titels Umweltschule fanden in einem sehr würdigen Rahmen statt. Anliegen der Cottbuser Umweltwoche ist es immer, Aktionen zu schaffen, die nachhaltig sind und wirken und sich nach Möglichkeit zu guten Traditonen entwickeln. Mit dem Cottbuser Tag des Baumes könnte so eine Tradition entstehen. Die sehr gut besuchte Veranstaltung zeichnete sich durch fachlich hochwertige Vorträge zum Thema Baumpflanzungen aus. Hervorzuheben ist auch das Engagement der Stadtwerke Cottbus GmbH bei der Ausrichtung des jährlichen Malwettbewerbes. Dieser fand in diesem Jahr unter dem Motto "Die 4 Elemente und ihre Energien" statt. Ungebrochen ist das Interesse der Cottbuser Bürgerinnen und Bürger an dem Thema "Wie weiter mit den Altlasten des Potsdamer Chemiehandels?" Der Samstag, 04.05., stand wiederum unter dem Motto "Wasser ist Bewegung". An der Spreebrücke in Döbbrick war es möglich, sich diesem Thema zu widmen. Die Umsetzung der ökologischen Durchgängigkeit der Spree am Beispiel der Sohlgleite in der Spree und die Errichtung einer Ölsperre auf der Spree durch die Berufsfeuerwehr Cottbus und freiwillige Wehren standen dabei im Mittelpunkt. Der Sonntag, 05.05., stand wieder unter dem Motto "Mit der Familie Natur erleben". Eine Tombola beendete einen erholsamen, aktiven und sehr informativen Familiensonntag. Nicht vergessen werden dürfen die Angler. Der Angelverein Cottbus führte am 05.05. sein Kinder- und Jugendangeln im Spreeauenpark durch. Zahlreiche Kinder und Jugendliche nahmen die Einladung zum Angeln am Weiher des Spreeauenparks an.
Auch das Thema "Die Braune Spree" fand seinen Platz auf der 23. Cottbuser Umweltwoche. Eine sehr anspruchsvolle Veranstaltung gab Antwort auf so manche Frage zu diesem Thema, auch wenn der eine oder andere Besucher der Veranstaltung nicht immer mit den Fakten zu diesem Thema einverstanden war. Dank gilt den Referenten Herrn Dr. Schöpke und Dr. Preuß der BTU Cottbus-Senftenberg.
Die 23. Cottbuser Umweltwoche ging zu Ende und war ein Erfolg.



Publikationen:

www.cottbus.de LTV-Filmbeitrag;
CB-Stadtmagazin Nr. 2 März-Mai 2013
LR vom 18.02.2013 Nass wird es in der 23. Cottbuser Umweltwoche
Wochenkurier 30.04.2013 23. Cottbuser Umweltwoche
LR 02.05.2013 Neue Bäume und viel Wasser
LR 02.05.2013 Pflanzexperten auf dem Stadthallenvorplatz
LR 03.05.2013 Boote bestehen den Brunnen-Test
LR 04.05.2013 Cottbuser Experten teilen ihr Baumwissen
Lausitz am Sonntag 05.05.2013 Umweltprojekte werden belohnt
LR 07.05.2013 Millimeterarbeit für Fische und Kanuten


Ansprechpartner:
Name:
Hergt
 
Institution:
Stadt Cottbus
 
Straße:
Neumarkt 5
 
Ort:
03046 Cottbus
 
E-Mail:
martina.hergt@cottbus.de
 
Telefon:
0355 612 2757
 
Fax:
0355 612 13 2757
 


[zurück]