RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Da kräht der Hahn: Zukunftsbeständige Entwicklung - Schülerinnen und Schüler der Stadt Frankfurt (Oder) auf dem Weg der Nachhaltigkeit

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Da kräht der Hahn: Zukunftsbeständige Entwicklung - Schülerinnen und Schüler der Stadt Frankfurt (Oder) auf dem Weg der Nachhaltigkeit
 
Ort:
15234 Frankfurt (Oder)
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
MUGV Brandenburg/ANU Brandenburg
 
Beginn:
06. 08. 2012
 
Ende:
30. 04. 2013
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • umweltfreundliche Mobilität / Verkehr
  • Gesundheit
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
  • Erwerb sozialer Kompetenzen
  • Vermitteln von Perspektiven für die Zukunftsgestaltung
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Seniorinnen / Senioren
  • Behinderte
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Anlässlich der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014“ verständigten sich Stadtverwaltung und die Projektgruppe Gesundheitsförderung des Bürgerschaftlichen Arbeitskreises III UMWELT & GESUNDHEIT im Netzwerk Lokale AGENDA 21 der Stadt Frankfurt (Oder). Mit dem Ziel, Frankfurter Kindern und Jugendlichen nachhaltiges Denken und Handeln zu tatsächlichen Herausforderungen in der Region und Stadt Frankfurt (Oder) zu vermitteln, wurde das Projekt „Da kräht der Hahn: Zukunftsbeständige Entwicklung – Schülerinnen und Schüler der Stadt Frankfurt (Oder) auf dem Weg der Nachhaltigkeit“ vereinbart. Thematischer Schwerpunkt war die Gestaltungskompetenz der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Dabei sollte unter Mitwirkung von LehrerInnen, ErzieherInnen und Eltern in Bezug auf tatsächliche Herausforderungen in der Region und Stadt Frankfurt (Oder) eine nachhaltige Bildungserfahrung ermöglicht werden. Verbindlich zu vereinbaren waren ökologische, ökonomische und soziale Interaktionen. Gemeinsam mit hochengagierten Multiplikatoren aus Frankfurter Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie vom „Selbsthilfeverein Frankfurt (Oder) e.V.“, der anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen „Gronenfelder Werkstätten gGmbH“, der Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) und der LA21-Projektgruppe Gesundheitsförderung haben die am Projekt mitwirkenden Kinder und Jugendlichen die Teilkompetenz der BNE „Die eigenen Leitbilder und die anderer reflektieren können“ praktisch umgesetzt. Ergebnisse des Projekts sind:
1.Aktion „Interaktive Energieübertragung 1 Hau den Lukas“ und „Interaktive Energieübertragung 2 Autorennbahn“
2.Aktion „Zukunftsenergie – Der Solarkühlschrank“
3.Aktion „Lebenswelt Integrationskindertagesstätte Hilde Coppi – Zwei Minigaragen“
4.Aktion „PC-Tool zum Indikator Ernährung für Schülerinnen und Schüler der Stadt Frankfurt (Oder)“
5.Aktion „aid-Ernährungsführerschein“ mit Präsentationen zum Thema „Gesunde Ernährung“
6.Aktion „Mitmachparcours Zahngesundheit“
Alle Ergebnisse wurden zum Tag der Lokalen AGENDA 21 im Rathaus Frankfurt (Oder) am 05.06.2013 vorgestellt. Die erreichten Leistungen des Gauß-Gymnasiums und der KinderEnergieAkademie im FörderForum Frankfurt (Oder) e.V. sind mit einem erstmals vergebenen „Lokale AGENDA 21-Diplom – Stadt Frankfurt (Oder)“, unterzeichnet vom Oberbürgermeister Dr. Wilke, gewürdigt worden. Das Engagement der Multiplikatoren erwies sich als unabdingbar bei der Projektumsetzung und dem erfolgreichen Projektabschluss.



Publikationen:

Powerpoint-Präsentationen (pdf:
1.Aktion „Interaktive Energieübertragung 1 Hau den Lukas“ und „Interaktive Energieübertragung 2 Autorennbahn“
2.Aktion „Zukunftsenergie – Der Solarkühlschrank“
3.Aktion „Lebenswelt Integrationskindertagesstätte Hilde Coppi – Zwei Minigaragen“
4.Aktion „PC-Tool zum Indikator Ernährung für Schülerinnen und Schüler der Stadt Frankfurt (Oder)“


Ansprechpartner:
Name:
Andre Gips
 
Institution:
Stadtverwaltung Frankfurt (Oder), Lokale AGENDA 21
 
Straße:
Goepelstraße 38
 
Ort:
15234 Frankfurt (Oder)
 
E-Mail:
Andre.Gips@frankfurt-oder.de
 
Telefon:
0335-5526144
 
Fax:
0335-5526199
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022