Ukraine-InfoAuszeichnungsveranstaltung Projekt N RENN.mitteAusstellung in LübbenauTagung Nachhaltige KommuneGemeinschaftswerk Nachhaltigkeit

Ausstellung "Unser Leben mit Licht"

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Ausstellung "Unser Leben mit Licht"
 
Ort:
15936 Dahme / M.
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Nein
 
Gefördert durch:
ANU Brandenburg
 
Beginn:
01. 09. 2011
 
Ende:
13. 12. 2015
 
Ebene:
Bundesland
 
Handlungsfelder:
  • Emissionsminderung (Lärm / Klimagase)
  • Gewinnung und Einsatz regenerativer Energien
  • Forschendes Lernen (Exkursionen, Experimente... )
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Vereine / Verbände
  • Sonstige
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Die Ausstellung "Unser Leben mit Licht" zeigt in einzelnen Modulen Natur, Technik und besonders ökologischen Anwendungen des Lichtes. In vielen Experimenten können die Besucher aller Altersgruppen selbst die Eigenschaften von Licht erleben und seine Wirkungen erkunden. Die Ausstellung kann komplett oder in Einzelmodulen nachgenutzt werden. Sie wird um einen speziellen Teil "Energie erfahren" erweitert.
Ohne Licht wäre Leben auf unserem Planeten in der bekannten Vielfalt nicht denkbar. Die unterschiedlichen Wirkungen von künstlichem und natürlichem Licht auf Mensch und Natur sind nur wenigen wirklich bewusst. Einerseits wird Sonnenlicht in sehr verschiedener Form zur Energiegewinnung genutzt, kann als UV-Strahlung die menschliche Haut schädigen und hat wesentlichen Einfluss auf unser Klima- und Wettergeschehen. Andererseits steuert der Hell-Dunkel-Wechsel von Tag und Nacht und Jahreszeiten verschiedene biologische Rhythmen von Menschen, Tieren und Pflanzen. Viele technische Geräte funktionieren mit Licht. In der astronomischen Forschung zum Beispiel gibt das Licht Informationen über den Aufbau, Zustand und Entwicklung von Planeten, Sternen und des gesamten Weltalls. Natürliches und auch künstliches Licht können die Umwelt und damit den Menschen schädigen. Weitestgehend unbekannt sind in der Öffentlichkeit die unterschiedlichen Effekte von künstlichem Nachtlicht auf Lebewesen und Gesellschaft sowie die diversen Möglichkeiten etwa der "Ökologischen Stadtbeleuchtung".
Licht verursacht nicht nur Kosten durch den Verbrauch von Elektroenergie, die sich teils erheblich reduzieren lassen, sondern durch effizientere und effektivere Anwendung werden Naturressourcen geschont und es werden moderne Technologien gefördert. Gleichzeitig sind ein Umdenken und ein anderer Lebensstil notwendig.
URANIA-Verein "Erlebnis Natur Süd-Brandenburg" e.V.



Publikationen:

Lausitzer Rundschau 19.12.2011
Märkische Zeitung 21.12.2011
Amtsblatt Dahme/M. 03-2012


Ansprechpartner:
Name:
Jochen Rose
 
Institution:
URANIA-Verein
 
Straße:
R.-Breitscheid-Str. 21
 
Ort:
15936 Dahme / M.
 
E-Mail:
 
Telefon:
035451 92642
 
Fax:
 


[zurück]

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

29. 11. 2022 - 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

30. 11. 2022 - 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr

 

01. 12. 2022 - 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr