RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

21. Cottbuser Umweltwoche

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
21. Cottbuser Umweltwoche
 
Ort:
03046 Cottbus
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
ANU Brandenburg e. V.
 
Beginn:
04. 05. 2011
 
Ende:
08. 05. 2011
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • Natur- und Artenschutz
  • Gesundheit
  • Gründung / Vernetzung von Initiativen
  • Gewinnung und Einsatz regenerativer Energien
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Familien
  • Vereine / Verbände
  • Unternehmen
  • Sonstige
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Die 21. Cottbuser Umweltwoche fand unter dem Motto "Klima sucht Schutz" statt. Rund 140 große und kleine Gäste haben an der Eröffnungsveranstaltung im Saal des neuen Piccolo Theaters teilgenommen. Zu den Höhepunkten zählte die Eintragung des Geologenehepaares Striegler in die Ehrenchronik der Stadt Cottbus. Bei der Aufführung eines Programms mit Liedern und Tänzen fanden die Mischka Kids der Integrations-Kita Feng Shui schnell Sympathie und Beifall beim Publikum. Ebenso begeisterte der Umweltkasper des Ouppentheater Kussani bei seinen drei Aufführungen die Besucher und vermittelte nicht nur den Kindern Wissen um den richtigen Umgang mit der Natur und Umwelt. Bei herrlichem Sonnenschein präsentierten sich Händler des 18. Geranienmarktes gemeinsam mit 32 Teilnehmer des Umweltmarktes auf dem Stadthallenvorplatz. Umrahmt von herrlich blühenden Geranien sowie dem weiß-roten Blütenwunder "Brandenburger Duett" wurden während des Marktgeschehens die Preise im Kinder- und Jugendumweltwettbewerb 2011 verliehen.
Spannend war die Enthüllung eines Eisblockes aus der hoch gedämmten Holzbaukonstruktion im Eingangsbereich der Spreegalerie. Cottbuser Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste haben sich zahlreich an der Wettmöglichkeit beteiligt. Das überraschende Ergebnis - nach Ablauf eines Monats - waren noch 80 Prozent des Eisblockes erhalten. Ein Zeichen dafür, dass nachwachsende Rohstoffe wie das heimische Holz für derartige Dämmzwecke sehr gut geeignet sind. Das Pädagogische Zentrum für Natur und Umwelt lud Mädchen und Jungen aus Cottbuser Schulen zum Fest anlässlich des "Tages des Baumes" ein. Der Höhepunkt war die Pflanzung einer Elsbeere, der Baum des Jahres 2011.
Bei einem Stadtspaziergang mit dem Landschaftsarchitekten Prof. Helmut Rippl zum Thema "Schöne Stadtansichten nicht verbauen - sie besser ins Blickfeld rücken" haben sich Interessierte neue Eindrücke und Sichtweisen vermitteln lassen.
Traditionell trafen sich alle Sportbegeisterten zur Abschlussveranstaltung "Mit der Familie Natur erleben".
Vielfältige sportliche Aktionen wie die Radtour um den Branitzer Park, die Wanderung mit dem Imkerverein unter dem Motto "Die Nahrung der Bienen", der Lauf durch den Branitzer Park, die geführte Tierparkwanderung oder die Paddeltour zum Kiekebuscher Wehr luden ein, bei sommerlichen Temperaturen gemeinsam aktiv zu sein.



Publikationen:

LR 4.5.2011 Das Programm der Cottbuser Umweltwoche
Cottbus kümmert sich um den Klimaschutz
LR 5.5.2011 Cottbus arbeitet am Klimaschutz

Märkische Bote
7.5.2011 Umweltwoche mit guten Ideen und Aktionen

LR 09./10.05.2011 Cottbus baut auf Klimaschutz
LR 18./19.05.2011 Dank den Akteuren
zusätzlich
www.cottbus.de, hier befindet sich das Video vom Regionalen Fernsehen LTV


Ansprechpartner:
Name:
Hergt
 
Institution:
Stadtverwaltung Cottbus
 
Straße:
Neumarkt 5
 
Ort:
03046 Cottbus
 
E-Mail:
martina.hergt@neumarkt.cottbus.de
 
Telefon:
0355 612 2757
 
Fax:
0355 612 2704
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022