RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Überlebenskünstler

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Überlebenskünstler
 
Ort:
Zempow
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
Lokale Agenda 21
 
Beginn:
08. 12. 2010
 
Ende:
31. 12. 2010
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • Umweltverträgliche Landnutzung
  • umweltverträgliche Freizeitgestaltung / Sport
  • Entwicklung von Leitbildern / einer lokalen Agenda 21 für nachhaltige Entwicklung in der Kommune / Region
 
Zielgruppen:
  • Familien
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Was: alte dorftypische Kulturpflanzen identifizieren und bewahren, neue Wertschätzung für die Überlebenskunst im kargen Nordbrandenburg vermitteln, neue Impulse für das dörfliche Miteinander setzen.

Ort: Zempow , ein 135 Einwohner-Dorf in Nordbrandenburg

Wer:gartenbegeisterte Menschen in Zempow, umLand e.V. - Zentrum für umweltgerechte Landentwicklung

Ausgegeben für: gemeinsame Gartenexkursion und mehrere Dorfcafes zum Thema Garten und Überlebenskunst, Anlage eines Schaubeetes auf dem Gelände des umLand e.V. mit überlebenserprobten Pflanzen aus den Gärten des Dorfes, Druck eines Geburtstagskalenders, in dem die beteiligten Frauen ihre Pflanzen und Gärten vorstellen.

Noch immer gibt es auf den Dörfern unerwartet viele Menschen (meist Frauen), die mit viel Herzblut ihre Gärten jenseits der um sich greifenden Baumarktkultur bewirtschaften. Sie haben alte Stauden in ihren Gärten, die sich auf diesem sandigen und trockenen Standort oft schon seit vielen Jahrzehnten bewährt haben und untereinander weitergegeben wurden. Jede der Gärtnerinnen hat zudem besondere Vorlieben für bestimmte Pflanzen. Und eines vereint Pflanzen und Menschen – die Überlebenskunst im kargen und strukturschwachen Nordbrandenburg.

Das Projekt hat gezeigt, wie sehr sich über die Liebe zum Garten auch Brücken zwischen den Menschen bauen lassen. Die gemeinsame Gartenexkursion in den Schaugarten im mecklenburgischen Ganzlin war für alle ein tolles Erlebnis, in den Dorfcafes wurden Erfahrungen und Wissen ausgetauscht, Pflanzen bestimmt und untereinander ausgetauscht.

Aus der ursprünglich geplanten Broschüre wurde auf Wunsch der Beteiligten ein von der Fotografin Kerstin Zegenhagen liebevoll gestalteter Geburtstagskalender, in dem die Gärtnerinnen ihre Gärten und Lieblingspflanzen vorstellen und der nun an Familie, Freunde und auch Gäste weitergegeben werden kann. Er steht stellvertretend für die neue Wertschätzung und Identität, die durch die Beschäftigung mit den Gärten im Dorf geschaffen werden konnte.



Publikationen:

keine Veröffentlichungen


Ansprechpartner:
Name:
Renate Strohm
 
Institution:
umLand e.V. - Zentrum für umweltgerechte Landentwicklung
 
Straße:
x-Straße
 
Ort:
Zempow
 
E-Mail:
renate.strohm@t-online.de
 
Telefon:
 
Fax:
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022