RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Deine Konsumlandschaft

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Deine Konsumlandschaft
 
Ort:
15344 Strausberg
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
ANU Brandenburg e.V.
 
Beginn:
07. 06. 2010
 
Ende:
18. 06. 2010
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
  • nachhaltiger Konsum (Fairer Handel, Ökologische Produkte ...)
  • Partizipatives Lernen (aktive Beteiligung an nachhalt. Entwicklung im Umfeld)
  • Vermittlung von ökologischen Zusammenhängen
  • Vermitteln von Perspektiven für die Zukunftsgestaltung
 
Zielgruppen:
  • Kinder / Jugendliche
  • Sonstige
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Projektbeschreibung

Die Ausstellung „Deine Konsumlandschaft“ wird in Trägerschaft des Vereins PRO FUTURA MOL e.V. im Zeitraum vom 07. 06. bis 18. 06. 2010 in Altlandsberg und Strausberg gezeigt.
Damit können wir die Zielgruppe Jugendliche aus Altlandsberg und Strausberg mit dem Thema „Regionalität“ in Berührung bringen. Die Ausstellung „Deine Konsumlandschaft“ soll dazu beitragen, dass die Jugendlichen ihr eigenes Konsum- und Einkaufsverhalten hinterfragen und die Auswirkungen ihres Handelns auf unsere landwirtschaftlich geprägte Region, auf das Klima, auf ihre Lebensqualität in Märkisch Oderland kennen lernen.
Verschiedene Konsumgüter werden von großen Informationsstellwänden mit den vielfältigen Auswirkungen auf die Region in Verbindung gebracht. Dabei geht es neben der fairen Preisgestaltung und Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region, um Natur- und Artenschutz, um die Qualität der Produkte sowie um den Klimaschutz. Im Interesse der Praxisnähe werden regionale Produzenten die Ausstellung begleiten. An fünf Stationen können sich die Kinder und Jugendlichen interaktiv zwischen Produktalternativen entscheiden und erhalten am Ende der Ausstellung an der Kasse die „Quittung“ für ihren Einkauf. Gleichzeitig erhalten die Jugendlichen Handlungsempfehlungen, wie sie ihre Kaufentscheidungen nach Kriterien der Nachhaltigkeit und Qualität tätigen können. Dieser Prozess wird unter dem Motto „lernen durch erleben“ mit unterschiedlichen Aktionen, die die Jugendlichen und Kinder selbst mit gestalten, unterstützt.

Ergebnisse

Die Ausstellung erfolgte vom 07.06. bis 11.06.2010 in Altlandsberg und vom 12.06. bis 18.06.2010 in Strausberg. Insgesamt besuchten die Ausstellung 310 Besucher, davon 165 in Altlandsberg und 145 in Strausberg. Besucher waren Schüler der 7 bis 10 Klassen, Auszubildende des Bildungszentrums des Handels sowie Besucher aus Strausberg, Altlandsberg und Eberswalde. Am Gewinnspiel nahmen 60 Besucher teil.
Die Ausstellung wurde begleitet von Produzenten aus der Region, Fa. Obstbau „Franz Müller“; Pflanzen- und ökologischer Gemüseanbau Altlandsberg; Bäckerei Wegendorf; Imkerei, Herr Fischer; Gartenbau Schulz, Altlandsberg; Ernährungsberaterin Frau Gräber-Mann, Petershagen; Energiemobil der Steremat g BSGmbH.

In den Diskussionsrunden wurde deutlich, dass die Ausstellung zum Nachdenken anregt. Schwerpunkte waren das persönliche Einkaufsverhalten, Auswirkungen auf den Schutz der Umwelt, Perspektiven der Landwirtschaft, ökologischer Anbau und berufliche Angebote in ländlichen Regionen. Beispiele gesunder Ernährung waren bei den Schulen und Jugendlichen ein Renner. Sehr anschaulich wurde die ökologische Bedeutung der Bienen und die Nutzung der Solarenergie demonstriert. Die Ausstellung wurde weiterhin unterstützt durch die Kommunen Altlandsberg und Strausberg, durch die Steremat g BSGmbH, den Strausberger Bildungs- und Sozialverein e.V. und Brandenburg 21 e.V.



Publikationen:

Öffentlichkeitsarbeit

Die Ausstellung wurde mit Plakaten (Grundlage Plakate „Deine Konsumlandschaft“) angekündigt. In den Schulen erhielten die Lehrer Flyer bzw. einen Stic.
In der MOZ und im Amtsblatt Altlandsberg wurde jeweils ein Artikel veröffentlicht.


Ansprechpartner:
Name:
Müller, Gert
 
Institution:
PRO FUTURA MOL e.V.
 
Straße:
Wirtschaftsweg 71
 
Ort:
15344 Strausberg
 
E-Mail:
mueller_g@profutura-mol.de
 
Telefon:
(03341) 3596317
 
Fax:
(03341) 3596313
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

17. 05. 2022

 

30. 05. 2022