Bannerbild#gemeinsamfuermorgenBannerbildBannerbild#tatenfürmorgen - Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Umsetzungskonzeption für einen brandenburgweiten TAG DER DÖRFER

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Umsetzungskonzeption für einen brandenburgweiten TAG DER DÖRFER
 
Ort:
Land Brandenburg
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
 
Beginn:
16. 10. 2007
 
Ende:
31. 12. 2007
 
Ebene:
Bundesland
 
Handlungsfelder:
 
Zielgruppen:
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Alle demografischen Prognosen zeichnen derzeit immer wieder ein gemeinsames Bild vom Ländlichen Raum Brandenburgs: Die jungen Menschen insbesondere Frauen sind "auf der Flucht" - mit gravierenden Folgen für das Gemeinwesen. Zu halten wären sie nur mit attraktiven, zukunftversprechenden Angeboten, über eigene Arbeit Erwerb und Lebenssinn zu realisieren. Andererseits gibt es auch zahlreiche lebendige Dörfer in Brandenburg, denen es z.T. besser gelingt, die eigene Jugend zu halten.
Viele Dorfakteure mit denen man sich unterhält, Bürgermeister, Vereine etc. sind an einem Austausch, möglichst auch überregional, mit anderen Dorfakteuren interessiert.
Die Entwicklungs- und Austauschbedarfe der Dörfer und des ländlichen Raumes beziehen sich u. a. auf folgende Fragestellungen:
- Wie kann lokale/regionale Ökonomie gestärkt und Erwerbmöglichkeiten entwickelt werden?
- Wie kann unter den demografischen Veränderungen Lebensqualität gewährleistet werden?
- Wie können die Anforderungen der verschiedenen Generationen gesichert werden?
- Wie kann das demokratische Gemeinwesen erhalten werden?

Als ein Angebot hat Brandenburg 21 am 6. Oktober 2007 erstmalig den TAG DER DÖRFER im Land Brandenburg in Frauendorf/Oberlausitz organisiert. Der TAG DER DÖRFER soll dazu beitragen, die Selbstlernprozesse in den Dörfern, insbesondere in den problematischen Randlagen Brandenburgs und die regionale und thematische Vernetzung von Dörfern zu unterstützen sowie das Engagement der Bewohner, Vereine und Gewerbetreibenden im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung zu fördern.
Gegenstand des Projekts ist nicht die Förderung eines Tags der Dörfer 2008, sondern eines Konzepts zur Bewältigung eines längerfristigen, viele Akteure einbindenden Entwicklungsprozesses. Mit dieser Vorgehensweise orientiert sich Brandenburg 21 an der europaweit zu beobachtenden Dorfaktionsbewegung.
Die Gewinnung und Mobilisierung aller Gemeinwesenakteure der Dörfer ist nicht mit einer einmaligen Veranstaltung zu bewältigen.
Brandenburg 21 beabsichtigt daher diesen TAG DER DÖRFER als jährlich wiederkehrendes, langfristig planbares Ereignis der Dörfer brandenburgweit zu etablieren und verfolgt damit vor allem folgende Ziele:
- kontinuierlichen Erfahrungsaustausch von Dorfakteuren ermöglichen, in erster Linie aus Brandenburg, möglichst unter Hinzuziehung gesamtdeutscher oder internationaler Erfahrungen
- überdörfliche/überregionale Kooperationen fördern
- Analyse, Bewertung von Entwicklungsprozessen ermöglichen und an Akteure widerspiegeln
- Wissenstransfer ermöglichen (Methoden, Arbeitsweisen, Organisations- und Kommunikationsformen etc)
- aktuelle Themenschwerpunkte aufgreifen
- gemeinsame Willensbildung /Lobbyarbeit unterstützen

Die Erarbeitung des Konzepts wird von der AG Dorf des Vereins Brandenburg 21 begleitet. In der Sitzung der AG Dorf am 06.12.07 wird das Konzept Thema sein.
Der Verein Brandenburg 21 wird mit an der Durchführung des nächsten Tages der Dörfer interessierten Dörfern das Thema beraten in einer Tagesveranstaltung am 26.01.2008 in Kroppen/Oberlausitz.



Publikationen:

- Stöber, Silke (2006): Lebendige Dörfer in Brandenburg - Bürgerbeteiligung im Alltag
Internet: www.la21bb.de/service/downloads2.html

- Krambach, Kurt (2004): Nationale Dorfaktions-Bewegungen und ländliche Parlamente in europäischen Ländern
Internet: www.rosalux.de/cms/fileadmin/rls_uploads/pdfs/krambach.pdf


Ansprechpartner:
Name:
Chris Rappaport
 
Institution:
Brandenburg 21 e.V.
 
Straße:
Kleine Bergstr. 14
 
Ort:
14550 Groß Kreutz (Havel)
 
E-Mail:
rappaport@freenet.de
 
Telefon:
033207-52480
 
Fax:
033207-52482
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 08. 2022

 

20. 08. 2022

 

23. 08. 2022