RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Nachhaltigkeit-Bürgerbeteiligung-Straßenbau

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Nachhaltigkeit-Bürgerbeteiligung-Straßenbau
 
Ort:
Nuthetal
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Gefördert durch:
 
Beginn:
30. 11. -0001
 
Ende:
30. 11. -0001
 
Ebene:
Stadt / Gemeinde
 
Handlungsfelder:
 
Zielgruppen:
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

In zwei Arbeitsgruppen sollen innovative neue Formen der Bürgerbeteiligung und des privaten Engagements von Bürgern beim kommunalen und überörtlichen Straßenbau vermittelt werden. Schwerpunkte dabei sind ressourcenschonende Planungen, Projektalternativen und Entlastung öffentlicher Haushalte durch Bürgerbeteiligung.
Arbeitsgruppe 1
Der kommunale Straßenbau ist aus Sicht der Anlieger und der Kommunen sowohl wünschenswert als auch eine finanzielle Belastung für die privaten und die kommunalen Haushalte. In der Gemeinde Nuthetal (Ortsteile Saarmund und Bergholz-Rehbrücke) gibt es gelungene Beispiele dafür, dass bei Nutzung des Engagements und der Privatinitiative von Anliegern der Straßenausbau sowohl für die beteiligten Bürger als auch für den Gemeindehaushalt deutlich geringere finanzielle Aufwendungen mit sich bringen kann. Zugleich sind damit auch Aspekte nachhaltigen Wirtschaftens verbunden (z.B. Regenwasserversickerung anstelle von Ableitung, geringere Kreditaufnahme im Gemeindehaushalt). Diese Beispiele sind verallgemeinerungsfähig.
Arbeitsgruppe 2
Die Planung von Straßen ist ein langwieriger und komplizierter Prozess, der oft von Betroffenen wegen fehlender Verständlichkeit und Transparenz auf wenig Akzeptanz, sogar auf vehementen Widerstand der Bürger stößt. Hier gilt es die einzelnen Schritte verständlicher zu machen und vor allem auch die Anforderungen des Natur- und Ressourcenschutzes (Umweltschutz) in den Planungsprozess zu integrieren und durch sinnvolle Planungsalternativen durch Bürgerbeteiligung zu untersetzen. Die Mitwirkung von betroffenen Bürgern stärkt die Teilhabe von Bürgern am Planungsprozess und damit den Anspruch des Gesetzgebers, demokratische Planungsprozesse mit Bürgerbeteiligung zu praktizieren. Damit besteht eine gute Chance, auch die Ziele der Nachhaltigkeit in den Planungsprozess einzubeziehen.

Bereits abgeschlossen Projekte:
2001: Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Grundschule
2001: Gestaltung einer Freianlage im evangelischen Kindergarten nach ökologisch-pädagogischen Gesichtspunkten
2001 - 2002: Verkehrszählungen und Auswertung der Daten mit Schlussfolgerungen für die Beschlussfassung in der Gemeindevertretung
2002 - 2003: Revitalisierung der Stöcker
2003: Zukunftswerkstatt Nuthetal
2001 - 2003: Planung, Ausweisung und Beschilderung Wanderwegenetz sowie Herausgabe einer Wanderkarte
2002 - 2005: Stellungnahmen zum FNP und Landschaftsplan



Publikationen:

Zu den bereits abgeschlossenen Projekten der Lokalen Agenda 21 existieren folgende Veröffentlichungen:
PNN vom 1.8.2001, Nuthebote von 9/2001, Nuthebote 10/2001, PNN vom 9.3.2002, MAZ vom April 2002, PNN vom 3.5.2002, in mehreren Agenda-Mitteilungen des Landkreises Potsdam-Mittelmark

Zum gegenwärtig laufenden Projekt gibt es noch keine Veröffentlichungen


Ansprechpartner:
Name:
Rainer vom Lehn
 
Institution:
Lokale Agenda 21 Nuthetal
 
Straße:
Schlüterstraße 33
 
Ort:
14558 Nuthetal
 
E-Mail:
 
Telefon:
 
Fax:
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

17. 05. 2022

 

30. 05. 2022