RENN.mitte-Ausstellung BannerbildSave the Date: Nachhaltige Metropolregion Berlin-Brandenburg5. Jahrestagung RENN.mitte: Transformation zur Kreislaufwirtschaft, gemeinsam - gerecht - gestalten

Frühlingsfest in der Naturparkstadt Biesenthal

Übergeordnete Angaben zum Projekt oder zur Aktion
Titel:
Frühlingsfest in der Naturparkstadt Biesenthal
 
Ort:
Biesenthal
 
Projektwebseite:
 
Projekt ist Teil der Lokalen Agenda 21:
Ja
 
Beginn:
01. 05. 2005
 
Ende:
14. 05. 2006
 
Ebene:
Region
 
Handlungsfelder:
 
Zielgruppen:
 

Informationstexte
Kurzbeschreibung:

Natur und Kultur beim Frühlingsfest in der Naturparkstadt Biesenthal am Sonntag 14. Mai 2006


Für den 14. Mai 2006 organisiert die Lokale Agenda 21 Biesenthal e.V. ein Frühlingsfest, mit dem sich die Stadt als Naturparkstadt präsentieren wird. Die Stadt konnte als Veranstalter des Festes gewonnen werden, der Naturpark Barnim als Kooperationspartner.

Ziel des Festes ist es für uns, den besonderen Wert der Stadt, mit ihrer historischen Altstadt, den schmucken Gründerzeitvillen, ihren Gärten mit alten Baumbeständen, altehrwürdigen Alleen und herrlichen Naturschutzgebieten vor der Haustür in der Bevölkerung bewusster zu machen. Die Wertschätzung und Erhaltung dieser Naturschönheiten soll in der Stadt mehr Gewicht erhalten und als Vorraussetzung für den Standort als Wohnstadt für naturliebende Familien und für nachhaltige Arbeitsplätze vor Ort, z.B. im Bereich Kultur und Tourismus erkannt werden. Die Einbindung einer großer Anzahl lokaler Vereine, Gewerbe und Einrichtungen der Stadt, der Verwaltung und des Naturparks Barnim bei der Organsiation des Festes trägt zu dem Auftrag an die Lokale Agenda 21 bei, lokale Akteure zu vernetzen.

Gleichzeitig möchten wir die Stadt in der Region und in Berlin bekannt machen für den nachhaltigen Tourismus. Daher organisieren wir zu dem Fest große Sternradtouren und Wanderungen aus Berlin, Bernau, Eberswalde und Wandlitz.

Um das Auge der BiesenthalerInnen für die eigenen Naturschönheiten zu schärfen, haben wir bereits ein Jahr im voraus einen Fotowettbewerb "Biesenthaler 4 Jahreszeiten" ausgerufen, dessen Ergebnisse bei dem Fest prämiert und ausgestellt werden. Im Rathaus wird am Vorabend eine Ausstellung mit Landschaftsaquarellen eine lokalen Künstlers eröffnet.

Das Fest wird in besonderer Weise Natur und Kultur verbinden. Auf dem historischen Marktplatz wird es auf der Bühne ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Musik-, Theater- und Artistikdarbietungen geben. Auf dem Platz werden Informationsstände zum Naturschutz, Tourismus und vielen Umweltthemen zu finden sein, Präsentationen des lokalen Kunsthandwerks , Verkaufstände mit Kräutern und Pflanzen sowie Stände mit Speisen und Getränken aus regionaler und ökologischer Produktion.

Für Kinder gibt es Spiel und Bastelangebote. Von Marktplatz aus wird eine historische Stadtführung, ein Führung zu naturnahen Gärten und eine Wildkräuterführung angeboten. Auf dem denkmalgeschütztem Schlossberg werden Ergebnisse eines Land-Art-Projektes ausgestellt. Den Abschluss bildet ein Konzert in der Evangelischen Kirche.



Publikationen:

Naturparkstadt Biesenthal eröffnet Saison

Biesenthal (MOZ) In Biesenthal wird ein neues Fest aus der Taufe gehoben. Es wird nicht d a s Naturparkfest sein, sondern das Frühlingsfest in der Naturparkstadt Biesenthal und könnte sich vielleicht als Zwillingsfest etablieren. Das zumindest verspricht das Programm für den 14. Mai 2006. Wenn nichts dazwischen kommt, werden die Regierungschefs der Länder Brandenburg und Berlin am 14. Mai in Biesenthal das "Europäische Jahr der Parks" eröffnen.

Von Brigitte Horn

Es soll für den Naturpark ein Tourismusauftakt nach Maß werden. So radeln an diesem Tag beim Berlin-Barnimer Radwandertag viele Berliner und Barnimer über den Fernradwanderweg Berlin-Usedom nach Biesenthal. Auch die "Tour de MOZ" führt zum Frühlingsfest. Die Teilnehmer dieser Etappe kommen aus Richtung Norden in die Naturparkstadt. Ein ODEG-Sonderzug soll fahren. Geführte Wanderungen vom Bahnhof Melchow und vom Bahnhof Rüdnitz ergänzen die Ouvertüre des Frühlingsfestes.

"Wir wollen mit diesem Fest das Thema Naturpark bekannter machen und für die Stadt als lohnenswertes Ausflugsziel auch in Berlin werben", sagte Josephine Löwenstein vom Bürgerforum Lokale Agenda 21 Biesenthal-Barnim. Das Forum ist Initiator des Festes am 14. Mai kommenden Jahres, das gemeinsam mit der Stadt Biesenthal und dem Amt sowie dem Naturpark Barnim veranstaltet wird.

"Wir finden es toll, dass Biesenthal die Auszeichnung als erste Naturparkstadt zum Anlass nimmt, solch ein Fest auszurichten. Wir denken, dass Biesenthal für Berliner einen interessanten Zielort darstellt und innerhalb des Naturparks Barnim die meisten touristischen Potenzen hat, sich weiter zu entwickeln", sagte Peter Gärtner, Chef der Verwaltung des Naturparks Barnim. "Das Biesenthaler Becken mit der vielschichtigen Moorlandschaft gehört zu den größten Attraktionen der Stadt. Und wo hört man sonst das ganze Jahr den Ruf des Kranichs?"

Wie schön die Stadt und ihre großen bunten Gärten, der alte Baumbestand und die angrenzenden Naturschutzgebiete sind, wird die Ausstellung der Bilder des Fotowettbewerbs "Biesenthaler Vier Jahreszeiten" zeigen (MOZ berichtete). Auf dem Fest werden die schönsten Fotos ausgezeichnet.

Doch nicht nur den Augen wird Gutes getan. Regionale und ökologische Produkte sollen Gaumen und Magen verwöhnen. Es gibt Essen nach typisch Brandenburger Rezepten, Brot aus dem transportablen Backofen, Forelle aus Melchow, Wein und Käse vom Bioladen Globus, Pitataschen vom Rüdnitzer Öko-Hof Eichhorn, um nur einige Beispiele zu nennen.

Organisiert werden Führungen zu naturnahen Gärten und ein historischer Rundgang durch die Altstadt mit Gertrud Poppe. Musik und Theater, Infostände Biesenthaler Vereine, der Forst zum Waldumbauprogramm, zum Stromwechsel sowie zur solaren Kaffeemaschine und anderes mehr vervollständigen das Programm.


Freitag, 14. Oktober 2005 (08:35)

Copyright 2000 bis 2005 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG
Impressum/Ansprechpartner
Datenschutz/Privacy Policy


Ansprechpartner:
Name:
Josephine Löwenstein
 
Institution:
Lokale Agenda 21 Biesenthal e.V
 
Straße:
Sydower Feld 4
 
Ort:
16359 Biesenthal
 
E-Mail:
loewenstein@la21-biesenthal.de
 
Telefon:
03337 / 490 618
 
Fax:
 


TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2022

 

16. 05. 2022

 

17. 05. 2022