Europäische Nachhaltigkeitswoche im Bundestag: Nachhaltigkeit geht uns alle an.

14.07.2019

Andreas Lenz, Vorsitzender des Parlamentarischen Beirates des Deutschen Bundestag, und Regierungssprecherin Ulrike Demmer warben für die Nachhaltigkeitsziele: "Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sind nur zu erreichen, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger selber engagieren und nachhaltig verhalten," sagte Demmer, die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung. Für dieses Engagement zu werben, ist Ziel der Europäischen Nachhaltigkeitswoche.

Die stellvertretende Regierungssprecherin, Ulrike Demmer, hatte im Deutschen Bundestag einen gemeinsamen Informationsstand des Bundespresseamtes und des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung eröffnet. Der Beiratsvorsitzende Andreas Lenz gab bei seiner Eröffnungsrede das Ziel aus, dass alle Bundestagsabgeordnete die 17 Nachhaltigkeitsziele kennen sollten. Das war auch die Absicht dieser gemeinsamen Aktion: die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele oder Sustainable Development Goals (SDGs) im Bundestag bekannter zu machen und über ihre Bedeutung zu informieren.

Ulrike Demmer gab den Abgeordneten die Anregung mit auf den Weg, auch in ihren Wahlkreisen die 17 Nachhaltigkeitsziele zu bewerben. Dafür stellt das Bundespresseamt im Rahmen seiner Kampagne „Die glorreichen 17“ zahlreiche Informationsangebote zur Verfügung.

Die gemeinsame Aktion des Deutschen Bundestages und der Bundesregierung fand im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt. Die European Sustainable Development Week (ESDW) ist eine europaweite Initiative, deren Ziel es ist, Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen zu initiieren, die zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Sie wurde von Deutschland, Frankreich und Österreich 2014 ins Leben gerufen. Die Woche findet jedes Jahr vom 30. Mai bis 5. Juni statt.

Quelle: Nachhaltig aktuell, 11.07.19, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Ft.

 

 

 
TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN