Handreichung „Aspekte Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Natur- und Umweltschutz“ erschienen

03.03.2019

Die Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN) beleuchtet in Ihrer Handreichung „Aspekte Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Natur- und Umweltschutz“ Denkmodelle und Vorgehensweisen im Natur- und Umweltschutz, die den Grundsätzen der Demokratie, zum Beispiel Minderheitenschutz und Achtung der Menschenrechte, zuwiderlaufen.

 

Die Broschüre richtet sich an Aktive im Natur- und Umweltschutz. Sie bietet den Leser*innen die Möglichkeit, sich anhand von Debattenbeiträgen mit Aspekten Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Natur- und Umweltschutz auseinanderzusetzen. Gleichzeitig gibt sie Denkanstöße und eröffnet Perspektiven, wie demokratiefördernder und menschenrechts-bejahender Natur- und Umweltschutz gestaltet werden könnte.

 

 

 
TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN