12. Netzwerk21Kongress für lokale Nachhaltigkeitsakteure aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft

29.07.2018

Unter dem Motto "Bauhaus der Lebensstile - SDG als Chance" lädt der Netzwerk21Kongress zur Fortbildung und Vernetzung am 10. und 11. Oktober nach Dessau-Roßlau ein. Der Kongress richtet sich an lokale Nachhaltigkeitsakteure aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Austragungsort ist das Technikmuseum "Hugo Junkers" (Kühnauer Straße 161a, 06846 Dessau-Roßlau).

 

Early Birds können bereits das Vorabendtreffen am 9. Oktober zum Netzwerken in lockerer Atmosphäre nutzen. Die Teilnehmer*innen erwartet ein abwechslungsreiches und ambitioniertes Programm. Die Kongressgebühr beträgt 80,00 Euro für beide Veranstaltungstage. Für berechtigte Personenkreise werden Ermäßigungen angeboten.

 

Anmeldung:

https://www.netzwerk21kongress.de/kongress/anmeldung-netzwerk21kongress-2018/

 

Im Wettbewerb um den renommierten Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN wird in diesem Jahr erstmals auch ein Publikumspreis vergeben. Um eine breitere Öffentlichkeit an der Wahl der besten Ideen für eine nachhaltige Entwicklung zu beteiligen, beginnt am 27. Juli die Online-Abstimmung zur neuen geschaffenen Preiskategorie. Alle Bewerbungen präsentieren sich auf der Homepage des Kongresses auf www.netzwerk21kongress,de, wo bis zum 27. August abgestimmt werden kann. Die Abstimmung ist öffentlich, es kann sich also jede*r beteiligen.

 

Unter allen Teilnehmer*innen der Abstimmung verlosen die Veranstalter  2x2 Tickets für den Kongress. Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierten ZeitzeicheN Preise werden am 10. Oktober im Umweltbundesamt verliehen.

 

Abstimmen zum Publikumspreis

https://www.netzwerk21kongress.de/zeitzeichen/zeitzeichen-2018/online-voting/

 

Quelle: Newsletter Netzwerk21Kongress; Berlin, 27. 07. 2018

 

Ft.

 

Foto: Logo Netzwerk21Kongress

TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN