BNE-Aktions- und Mitmachtag im Gemeinschaftsgarten der Lokale Agenda 21 in Fürstenwalde; 20.08.2014 (30.09.2014)

„Lernen Sie Akteure der BNE-UN-Dekade (2004 – 2014) und Nachhaltigkeitsprojekte kennen“ – diese Aufforderung warb in der Einladung von Brandenburg 21 e.V. für den Aktionstag bei der Lokalen Agenda 21 in Fürstenwalde. Das war nicht zu viel versprochen. Der Gemeinschaftsgarten der Lokalen Agenda 21 Fürstenwalde in der Waldstraße - eine ehemalige Brachfläche – ist von den Fürstenwalder AkteurInnen unter engagierter Leitung von Cornelia Petermann entwickelt worden. Neben dem Gärtnern gibt es im Wechsel Freizeit-, Werk-, Kunst-, Ernährungs- und Umweltbildungs-Angebote. Und alles inmitten von Wiesenflächen, Sträuchern und großen Bäumen. Pavillons und überdachbare Bereiche sowie  eine Freiluftküche ermöglichen auch Aktionen an Regentagen und sorgen für das leibliche Wohl. Der Garten ist offen für alle. Mitnutzer und Unterstützer sind Bildungsträger, soziale Kindereinrichtungen, Tagesmütter und gesellschaftliche Gruppen.

Ziel des Aktions- und Mitmachtages zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) von Brandenburg 21 e.V.  gemeinsam mit der LA 21 in Fürstenwalde war es, die Themen nachhaltige Bildung und Engagement in Berührung zu bringen, gute Beispiele in die Breite zu tragen, die Meinung lokaler Akteure zu ihren Bedarfen zu sammeln und zu transportieren. Dazu hatte Frau Petermann Akteurinnen und Akteure aus der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung aus Brandenburg und Berlin mit ihren Angeboten eingeladen.

 

Fotos: G. Fierment

[alle Schnappschüsse anzeigen]





TWITTERFEED

Besuchen Sie auch unseren Twitteraccount

VERANSTALTUNGEN